Der kleine Samichlaus-Knigge

Die Kinder hören auf die Worte, die der Samichlaus zu ihnen sagt. «Sie erinnern sich auch ein Jahr später noch», weiss Psychologe Thomas Estermann. Deshalb kann er sich nicht alles erlauben. Der kleine Samichlaus-Knigge verrät, was sich für ihn gehört und wie streng er sein darf.

In der Tradition ist der Samichlaus der gute Mann aus dem Wald. So soll er sich grundsätzlich auch verhalten:

  • Billige Gummistiefel oder Bluejeans unter dem Mantel sind Tabu.
  • Der Bart soll üppig weiss und gestutzt sein.
  • Weisse Handschuhe sind Pflicht.
  • Der Händedruck ist nicht allzu fest, aber deutlich.
  • Worte, die er an die Kinder richtet, soll er sorgfältig wählen: Er soll nicht drohen und dem Kind nicht das Gefühl geben, es sei schlecht oder böse.
  • Er darf ruhig auch ein paar ernste Worte an die Eltern richten – das mögen die Kinder.