Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Radio SRF 1 Die Antworten aus dem Bundeshaus

«Lieber Bundespräsident, Ihnen schreibt die Schweiz», hiess es noch letzte Woche. Jetzt hat Bundesrat Didier Burkhalter geantwortet – gleich auf alle Fragen der Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 1.

Präsidiale Post aus Bundesbern im Briefkasten von Radio SRF 1: «Sehr geehrte SRF-Radiomacherinnen und -macher. Mit Interesse habe ich Ihre Internetumfrage verfolgt, mit der Sie Hörerinnen und Hörer auffordern, dem Bundespräsidenten Fragen zu stellen.»

Kaum war der Brief an den Bundespräsidenten unterwegs, hat Didier Burkhalter bereits angekündigt, dass er antworten werde – und dabei sogar alle Fragen der Hörerinnen und Hörer berücksichtigen will. «Ich bin der Ansicht, dass alle zehn aufgeschalteten Fragen eine Antwort verdienen und nicht nur jene sechs mit der höchsten Zustimmung», schreibt der Bundespräsident. Alle Fragen der Bürgerinnen Bürger seien gleich wichtig, ob sie von einer, hundert oder hunderttausend Personen gestellt würden.

Didier Burkhalter, der Patriot

Unterschrift von Didier Burkhalter.
Legende: Unterschrift von Didier Burkhalter. SRF

Jetzt sind die Antowrten da: Auf dem Briefumschlag der Briefkopf der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Unter dem Schreiben die Unterschrift des Bundespräsidenten. In der Anlage ein Dokument mit allen Antworten von Didier Burkhalter. So antwortet er auf die Frage von Hörer Christoph Kezior, dass er sich als Patriot bezeichnen würde, weil er sein Land liebe und mithelfen möchte, seine Zukunft zu gestalten.

Auf grosses Interess stiess in der Online-Abstimmung die Frage von Erich und Ursula Aeppli, die wissen wollten, wann die ungleichen Altersrenten für Ehepaare und Konkubinatspaare aufgehoben würden. «Wenn es allein um die Höhe der Altersrenten geht, haben Sie Recht», schreibt Didier Burkhalter. Doch verheiratete Paare hätten gegenüber unverheirateten mehrere Vorteile.

Weitere Fragen erwünscht

Didier Burkhalter.
Legende: Der Bundespräsident will den Dialog mit dem Volk. Keystone

Bundesrat Didier Burkhalter ist durch die Aktion von Radio SRF 1 offenbar auf den Geschmack gekommen. Abschliessend schreibt er in seinem Brief nämlich: «Bürgerinnen und Bürger können Ihre Fragen jederzeit direkt an den Bundespräsidenten stellen.» Die Adresse dazu lautet:

Bundespräsident Didier Burkhalter
Bürgeranfragen Bundeshaus West
3003 Bern

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erwin Müri, 8706 Feldmeilen
    Es ist schon hanebüchen, dass es auch noch eine Volksinitiative / Volks-Abstimmung braucht, um eine verfassungswidrige Diskriminierung von verheirateten Paaren aus der Welt zu schaffen und dies wohlverstanden nach DREISSIG Jahren! (wobei es ja nicht nur um die Altersrenten geht, sondern auch um die Steuern)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen