#gastrosmile: Wenn Fehler uns zum Schmunzeln bringen

Kleine Fehler auf Speisekarten oder Schildern bringen uns im Restaurant zum Schmunzeln. Welchem #gastrosmile sind Sie begegnet? In der Bildergalerie gibt's die schönsten Beispiele, die uns zugeschickt wurden.

«Kahlbeschnetzeltes mit Rösti»? «Gegrillte Kinder vom Tintenfisch mit Artischockengemüse»? Mit #gastrosmile sammelt Radio SRF 1 in der Ferienzeit lustige Übersetzungen, Wortspiele und Tippfehler aus der Schweiz und dem Ausland. Schicken Sie uns Ihr Foto per Mail ins Studio.

«  Wer des Schreibens nicht kundig ist, kocht vielleicht trotzdem gut. »

Ernst Bachmann
Vizepräsident von Gastro Suisse

Sind Fehler auf der Speisekarte ein No-Go?

Ernst Bachmann ist Vizepräsident von Gastro Suisse und selber Wirt. Fehler kämen ab und zu auch auf seiner Menükarte vor, sagt er: «Wenn ich einen Fehler bemerke, so überlege ich mir: Schreibe ich die Karte neu oder lasse ich den Fehler zur Belustigung stehen?» Die meisten Gäste fänden es lustig und würden sich nicht daran stören. Fehler auf der Karte findet der Fachmann daher eher harmlos – und schmunzelt auch gerne mal darüber, wenn er im Restaurant sitzt.

Bachmann ist ausserdem der Meinung, dass die Rechtschreibung auf der Speisekarte wenig über die Qualität des Essens aussagt: «Wer des Schreibens nicht kundig ist, kocht vielleicht trotzdem gut.» Ausserdem könnten Fehler auch ein Marketing-Instrument sein – immerhin werde am Tisch darüber diskutiert. «Bei Falschdeklarationen, wenn man den Gast bewusst in die Irre führt, hört das Schmunzeln allerdings auf», so Bachmann.

Sendung zu diesem Artikel