«Gümmele» wie die Profis

Für zwei Radio SRF 1-Hörer geht ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Maya Werder und Benno Walser steigen unter Anleitung des Ex-Radprofis Urs Freuler auf der Rennbahn der Sixdays-Night in Zürich-Oerlikon in die Pedale.

Hörer steigen in die Pedalen

Für Radfans ist das ehemalige Sechstagerennen und die heutigen Sixday-Nights ein Begriff. In verschiedenen Disziplinen messen sich Radprofis jedes Jahr auf der Rennbahn in Zürich-Oerlikon.

Manch ein Amateur-Velofahrer träumt davon, einmal selbst über die Holzbahn im Hallenstadion zu brettern. Das zeigt ein Aufruf von Radio SRF 1.

Zahlreiche Hörerinnen und Hörer haben sich gemeldet, den Zuschlag erhielten Maya Werder (44) aus Endingen (AG) und Christoph Walser, der seinem Vater Benno eine Freude machen will. Benno Walser ist seit kurzem pensioniert und ein leidenschaftlicher Velofahrer und Velofan.

Maya Werder

Seit ihrem sechzehnten Lebensjahr ist die Aargauerin eine angefressene Velofahrerin. Ihr erstes Fahrrad hat sie im Teenageralter aus Schrottteilen zusammengebastelt. Heute ist sie mit hochwertigeren Fahrrädern unterwegs und macht pro Saison rund 4000 Kilometer.

Benno Walser

Der frisch pensionierte Postauto-Chauffeur aus Pfäffikon (ZH) fährt seit Jahrzehnten Velo. Erst kürzlich ist er auf das Mountain-Bike umgestiegen. Dass er in seinem Alter nun noch auf ein Bahnvelo steigen darf, verdankt er seinem Sohn, der ihn für die Rennbahneinführung bei Radio SRF 1 angemeldet hat.

Unter Anleitung des Ex-Radprofis Urs Freuler können die zwei Radfans erfahren, was es heisst, mit einem Velo ohne Bremsen über die Rennbahn zu flitzen. Nach einer kurzen Einführung sitzen beide Hobby-«Gümmeler» fest im Sattel.

Sendung zu diesem Artikel