Zum Inhalt springen

Helden des Alltags «Helden des Alltags»: 300 Anmeldungen – 3 Nominierte

Über 2,5 Millionen Menschen leisten in der Schweiz rund 665 Millionen Stunden Freiwilligenarbeit. Radio SRF 1 und «Schweiz aktuell» suchen für «Helden des Alltags 2017» stille Schafferinnen und Schaffer. Aus der ganzen Schweiz sind Anmeldungen eingegangen. Viel Arbeit für die Jury.

Legende: Video 300 Anmeldungen – 3 Nominierte abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Radio SRF 1 vom 18.01.2018.

Vier von zehn Schweizerinnen und Schweizer leisten Freiwilligenarbeit. Dies entspricht rund 330'000 Vollzeiteitpensen. Würden diese Menschen entlohnt, so würde dies laut dem Bundesamt für Statistik etwa 45 Millionen Franken kosten.

Zwei Drittel der Freiwilligenarbeit ist informell. Dazu zählt Kinder hüten oder ältere Menschen pflegen. Ein Drittel ist institutionalisiert. Der grösste Teil dieser ehrenamtlichen Tätigkeiten fällt auf den Sport. Rund 440'000 Menschen betätigen sich dort.

Radio SRF 1 und «Schweiz aktuell» küren bereits zum siebten Mal mit der Aktion «Helden des Alltags» Menschen, die sich unentgeltlich und freiwillig engagieren. Rund dreihundert Anmeldungen sind bei uns eingegangen. Herzlichen Dank! Drei Persönlichkeiten hat die Jury nominiert.

Trauffer in der Jury

Dieses Jahr setzten sich vier Personen mit den Anmeldungen auseinander.

  • Theres Arnet-Vanoni, Benevol Schweiz
  • Daniela Lager, Radio und Fernsehen SRF
  • Thomas Niederer, Abfalltaucher und «Held des Alltags 2016»
  • Trauffer, Musiker