Im Bleniotal (TI) leben die kleinsten Schweizer

Wo leben die kleinsten Schweizer? Wo die grössten? Eine Karte der Universität Zürich zeigt: Im Tessiner Bleniotal sowie in Appenzell Innerhoden ist die durchschnittliche Körpergrösse der Männer am geringsten, im Wallis, im östlichen Graubünden und ganz im Norden am grössten.

Schweizer Karte zeigt durchschnittliche Körpergrössen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wo leben die kleinsten Schweizer?: Im Appenzell Innerhoden und im Tessin. ZVG

Eine Studie vom Zentrum für Evolutionäre Medizin an der Universität Zürich nahm die Körpergrössen von 90'000 Stellungspflichtigen unter die Lupe. Die Auswertung auf der Schweizer Karte zeigt: Die grössten Männer kommen aus dem Goms (VS), die kleinsten aus dem Tessiner Bleniotal (TI). Der durchschnittliche Schweizer Mann misst übrigens 1,78 Meter, die durschnittliche Schweizer Frau 1,66 Meter.

«Kleine» Persönlichkeiten

Was haben so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Tom Cruise, Nicolas Sarkozy, Rod Stewart, Napoleon oder Edith Piaf gemeinsam? Sie sind ausnahmslos klein gewachsen. Schauspieler Danny DeVito beispielsweise misst gerade mal 1,52 Meter. Klicken Sie sich durch unsere Galerie von «kleinen» Prominenten.

Sendung zu diesem Artikel