Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 «Persönlich»: Weitgereist und angekommen

Im ehemaligen Kapuzinerkloster in Dornach/SO empfängt Daniel Hitzig die Pfarrhaushälterin Rita Budmiger und Georg Darvas, den Leiter des Neuen Theaters am Bahnhof.

«Persönlich»-Gastgeber Dani Hitzig
Legende: «Persönlich»-Gastgeber Dani Hitzig SRF

Das ist in Dornach bzw. in Arlesheim speziell: Mitten durch die beiden Orte verläuft nicht nur die Gemeinde-, sondern auch die Kantonsgrenze zwischen Solothurn und Baselland. Es gibt nur einen gemeinsamen Bahnhof, dafür auf beiden Seiten je eine eigene Bahnhofstrasse.

Rita Budmiger

Rita Budmiger
Legende: Rita Budmiger SRF

Rita Budmiger weiss wie frau einen Betrieb organisiert. Bis Mitte dreissig war es der elterliche Bauernhof im Luzerner Seetal. Als dort die Schwägerin das Ruder übernahm, wechselte Rita Budmiger das erste und letzte Mal die Stelle. Sie wurde Pfarrhaushälterin in der Pfarrei der Dreifaltigkeitskirche mitten in Bern, in unmittelbarer Nachbarschaft des Bundeshauses, aber auch der offenen Drogenszene.

Während 18 Jahren leitete sie die «Vereinigung der Pfarrhaushälterinnen», bis sie «unsere Gewerkschaft», wie sie sagt, wegen fehlender Nachfrage auflösen musste. Nach der Pensionierung von Pfarrer Franz Kuhn begleitete sie diesen zurück in dessen Elternhaus nach Dornach. Wo es immer noch vieles zu organisieren gibt.

Georg Darvas

Georg Darvas
Legende: Georg Darvas SRF

Georg Darvas’ Eltern flohen nach dem Krieg von Budapest nach Wien, wo er zur Welt kam, eine französische Schule besuchte und Freunde fürs Leben fand. Als Gymnasiast ging er nach Israel, erlebte dort den Sechstage-Krieg und unterhielt mit Witzen die Soldaten an der Front im Sinai.

Als Hippie-Träumer begegnete er auf Formentera neben Makrobiotik und Yoga auch der anthroposophischen Lehre. Über das Theater, als Schauspieler und Regisseur, fand er schliesslich ans Dornacher Goetheanum. Im Jahr 2000 machte sich Georg Darvas zusammen mit seiner Lebenspartnerin als Theaterleiter selbständig und gründete das Neue Theater am Bahnhof, heute ein sicherer Wert im Kulturleben der grenzüberschreitenden Region.

«Persönlich» wird am Sonntag, 3. Februar 2013, um 10 Uhr live aus dem Kloster Dornach gleich beim SBB-Bahnhof Dornach/Arlesheim gesendet. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bächler Gody, Boswil
    Die Sendung " Persönlich" vom 3.2.2013 war hoch intressant und unterhaltsam. Sie ist mehr als gelungen, danke und herzliche Gratulation.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Annelis Fürer, Höhenstr. 28. 9032 Engelburg
    Das persönlich vom 3. Februar 2013 war sehr interessant. I Beide haben ein buntes vielfältiges Leben geführt und führen es immmer noch. Es ist für mich das Sonntagsvergnügen in der Küche zu hantieren etwas vorbereiten oder in meinem Lederstuhl zu sitzen und gut zuzuhören . Daniel Hitzig führt auch sehr gut durch die Sendung. Herzlich Annelis Fürer
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Monika gold, Zürich
    Guten tag Eine eigenartige mischung von gästen, die interessant sein könnte. Leider hatte der moderator nur die unterhaltungsschiene im auge. Was macht eine haushälterin 30 jahre mit dem selben pfarrer.... Sehr schade, dass der andere gast wenig zu wort kam. Wie schade, dass der moderator bei ihm nicht nachbohrte! Was tut ein jüdischer schauspieler am Goetheanum?? Etc. Verpasste gelegenheiten oder ein ahnungsloser moderator der ein bisschen die oberfläche kratzt. Freundliche gruesse M. Gold
    Ablehnen den Kommentar ablehnen