Reden, die Geschichte schrieben

Radio SRF 1 präsentiert zehn historische Reden der Schweiz im 20. Jahrhundert. Sie greifen allesamt Auseinandersetzungen auf, die für das Land von Bedeutung waren. Zu Wort kommen Politikerinnen und Politiker, Frauenrechtlerinnen, Unternehmer, Musiker und Schriftsteller.

Video «Schweizer Reden des 20. Jahrhunderts» abspielen

Schweizer Reden des 20. Jahrhunderts

2:37 min, aus Tagesschau vom 6.3.2014

Reden geben den Zeitgeist wieder, markieren historische Wendepunkte und sind oft eindrucksvolle Zeugnisse der Vergangenheit. Sie bringen politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Konflikte zum Ausdruck, welche ihre Zeit geprägt haben. Reden bilden damit einen Königsweg, um die Vergangenheit zu erleben.

In «Reden, die Geschichte schrieben» kommen Schriftsteller, Politiker, Bundesräte, Frauenrechtlerinnen, Liedermacher und Unternehmer zu Wort. Sie haben mit ihren Reden zum Widerstand aufgerufen, Debatten ausgelöst, Solidarität bezeugt. Sie haben aktiv Position bezogen und polarisiert, bis in die neuste Zeit.

Das Buch «Reden, die Geschichte schrieben» erzählt die Geschichten hinter den Reden und bringt diese in ihren Originalfassungen.

Das Buch ist im SRF Shop erhältlich. Unter den Teilnehmern des Quiz «Wer hat das gesagt?» verlost Radio SRF 1 zudem zehn Exemplare.

Der Autor Felix Münger, arbeitet als Journalist bei Schweizer Radio SRF 1. Er hat Geschichte und russische Literatur an der Universität Zürich studiert.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 06.12.2012 20:05

    DOK
    Der rechte Weg – 20 Jahre nach dem EWR-Nein

    06.12.2012 20:05

    20 Jahre ist es her seit dem Nein des Schweizer Stimmvolkes zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Jetzt steht er wieder im Mittelpunkt der politischen Auseinandersetzung. Der Film «Der rechte Weg» deckt Hintergründe und Ereignisse auf, die für den Wahlausgang vor 20 Jahren entscheidend waren.