Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 Thomas Gutersohn: Unser Mann in Südasien

Thomas Gutersohn hatte in Indien einst Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit gesammelt. In seiner Tätigkeit als Westschweiz-Korrespondent hat er gelernt, neugierig zu sein und gleichzeitig Distanz zu wahren.

«Neugierig sein und zugleich Distanz wahren ist als Korrespondent das Wichtigste», sagt Thomas Gutersohn. 2016 hat er seinen Posten als SRF-Südasien-Korrespondent angetreten. Gutersohn hatte die Region Südasien bereits zuvor mehrfach bereist, war dort schon journalistisch tätig und hatte ein halbes Jahr als Media Officer einer indischen NGO gearbeitet.

Die Fotografie ist für Thomas Gutersohn die ideale Ergänzung zur Radioreportage. «Als Radiojournalisten versuchen wir, durch unsere Geschichten Bilder in den Köpfen der Zuhörer zu kreieren», sagt er. In der Fotografie hingegen versuche man Geschichten durch Bilder zu erzählen. Gutersohn führt eine Webseite, Link öffnet in einem neuen Fenster , Link öffnet in einem neuen Fensterund hat schon drei Ausstellungen in Libanon und in der Schweiz gemacht.

Neugierig sein und zugleich Distanz wahren ist als Korrespondent das Wichtigste.

Bevor er nach Indien zog, arbeitete Thomas Gutersohn vier Jahre lang als Westschweiz-Korrespondent fürs Radio. Vor seiner Korrespondenten-Zeit hat er am Institut des Hautes Etudes Internationales et du Développement in Genf Internationale Beziehungen studiert.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.