Zwiebel-Rezepte schmecken nicht? Stimmt gar nicht!

Zwiebeln sind günstig, Zwiebeln sind gesund – und doch spielen sie in unserer Küche meist nur eine Nebenrolle. Das geht auch anders! Wir haben vier Rezepte für Sie getestet und ein Hörerrezept hat uns ebenfalls überzeugt.

Das Liebliche – Schalotten-Kompott mit Porto

Schalotten-Kompott mit Portwein. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Schalotten-Kompott mit Portwein. SRF

Ein britisch-inspiriertes Kompott, das einem «Onion Chutney» ähnelt.

Passt perfekt zu einem kräftigem Käse, zu rotem Fleisch, zu Siedfleisch oder Geflügel. Auch ein Sandwich hält diesen süssen Geschmack aus. Wer Koriander mag, kann diesen am Anfang dazugeben und mit einkochen.

Das Rezept zum Herunterladen als PDF.

Schritt für Schritt: Das Rezept in Bildern

Die Deftigen – Ofengebackene Zwiebelringe

Ein Teller mit Zwiebelringe. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die gebackene Zwiebelringe oder «Onion Rings». SRF

Die typischen «Onion Rings» sind in Öl frittiert. Doch ist die Zwiebel ja eigentlich gesund und kalorienarm – warum also in einem Teig in Fett frittieren? Eine Alternative, die genauso gut schmeckt: Die Ringe abwechselnd in Mehl, Ei und einem Mix aus Paniermehl und Parmesan tauchen. Wer es salzig mag, umwickelt die Zwiebelringe mit Rohschinken oder Speck. Im Ofen gebacken für 10 Minuten und schon sind sie knusprig und bereit zum Servieren – etwa zu Salat oder mit einem Sauerrahm-Dip.

Das Rezept zum Herunterladen als PDF.

Schritt für Schritt: Das Rezept in Bildern

Die Rassige – Kurkuma-Zwiebelsuppe

Eine Schale mit einer gelblichen Suppe Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Kurkuma-Zwiebelsuppe SRF

Diese persisch-inspirierte Suppe eignet sich ideals als Erkältungsrezept. Der Kurkuma, der Chili und das Curry-Pulver sorgen für einen kräftigen Kick – genau das, was es bei Schnupfen braucht. Optional kann «grosser Couscous» verwendet werden. Passend, da das Rezept urspünglich aus dem Mittleren Osten kommt. Diese Zutat findet man in türkischen Lebensmittelläden.

Das Rezept zum Herunterladen als PDF.

Schritt für Schritt: Das Rezept in Bildern

Das Herzhafte – Gratinierte Zwiebeln mit Rahm

Ein Zwiebelgratin mit Rahmsauce. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gratinierte Zwiebeln mit Rahm SRF

Dieser Zwiebelgratin ist ein herzhaftes Gericht, das gerade bei schlechtem Wetter für gute Laune und Wärme sorgt.

Mit Rahm und Parmesan zugedeckt, werden die Zwiebeln in der Gratinform weich und kommen mit einer bräunlich gratinierten Schicht aus dem Ofen. Eins ist klar: die Zwiebel spielt auch hier die Hauptrolle – und was für eine!

Das Rezept zum Herunterladen als PDF.

Hörerrezept mit Zwiebeln und altem Brot

Florence Stäheli aus Zürich hat uns ein überzeugendes Rezept geschickt, das sogar mit altem Brot funktioniert. Es passiert nämlich oft: das Brot ist hart – und jetzt? Die Zutaten bestehen nur aus Zwiebeln, Wasser, Olivenöl und Salz – und natürlich aus altem Brot (oder frisches Brot eignet sich natürlich auch). Aber die Zwiebel braucht es, sonst wäre es nur weichgekochtes Brot und dies zeigt: mit Zwiebel schmeckt es besser! Idealerweise werde es serviert mit kaltem Weisswein. Wer mag kann das Rezept mit Rosmarin oder gebratenen Speckwürfel verfeinern.

Das Rezept zum Herunterladen als PDF.

Trick gegen Zwiebelhände

Wie Chromstahlseife gegen Zwiebelgeruch an den Fingern hilft

0:50 min, vom 22.11.2016

Lauch- und Zwiebelgewächse wie Knoblauch und Zwiebel gehören zu den ballaststoffreichen frischen Gemüsen. Deshalb haben sie auch eine sehr positive Wirkung auf die Verdauung. Und sie enthalten kaum Kalorien: 100 Gramm bringen es auf gerade mal 28 kcal.

Wer beim nach dem Zwiebelnschneiden den Geruch nicht mehr von den Händen bekommt, der kann auf einen einfachen Trick zurück greifen: Chromstahlseife oder das Chromstahlbecken dienen als Reibflächen und der Zwiebelgeruch verschwindet.

Sendungen zu diesem Artikel