Zum Inhalt springen

Header

Legende: Die Piazzetta San Marco. Benh Lieu Song
Inhalt

15. bis 19. Oktober 2021 Musikalische Spurensuche in Venedig (ausgebucht)

«Wenn ich ein anderes Wort für Musik suche, so finde ich immer nur das Wort Venedig», schwärmte einst der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche.

Die Reise im Überblick

Box aufklappen Box zuklappen
  • Datum:
    15. bis 19. Oktober 2021
  • Pauschalpreise pro Person:
    CHF 2‘965.- im Doppelzimmer
    CHF 3‘485.- im Doppelzimmer zur Einzelnutzung
  • Mindest-/ Maximalbeteiligung:
    14/20 Personen
  • Anmeldeschluss:
    15. September 2021 (danach auf Anfrage)
  • Die Reise ist ausgebucht.

Von jeher wurde in der italienischen Lagunenstadt Musikgeschichte geschrieben. Das Teatro La Fenice zählt zu den schönsten und berühmtesten Opernhäusern Europas. Eröffnet im Jahr 1792, war es in der Vergangenheit die Bühne für zahlreiche Uraufführungen. Im Rahmen dieser Reise erwartet Sie in der Fenice ein Konzertbesuch mit Musik von Brahms und Bruckner. Eine Aufführung der sehr selten gespielten Oper «Engelberta» des venezianischen Komponisten Tomaso Albinoni werden Sie im geschichtsträchtigen Teatro Malibran erleben.

Venedig ist auch die Stadt von Antonio Vivaldi, der nicht nur unvergessliche Werke komponiert hat, sondern auch mit seiner Tätigkeit als Musikpädagoge für Furore sorgte. Die Idee, Findlings- und Waisenmädchen zu Solistinnen von europäischem Rang ausbilden zu lassen, stammt aus Venedig.

Wolfgang Amadeus Mozart weilte im Jahre 1771 als Gast des Grafen Giovanelli im direkt am Canal Grande gelegenen prächtigen Palazzo des Grafen. Sie werden in eben diesem Palazzo wohnen, und im Rahmen eines privaten Konzertes werden im Prunksaal des Hotels Werke von Mozart, Tartini und Vivaldi erklingen.

Patricia Moreno, Redaktorin und Moderatorin bei Radio SRF 2 Kultur, wird diese Reise begleiten. Sie wird Ihnen die zur Aufführung gelangenden Werke erläutern und viel Wissenswertes zur italienischen Musikgeschichte vermitteln.

Das Reiseprogramm:

Tag 1:

  • Individuelle Anreise nach Lugano.
  • 12.15 Uhr Fahrt per Car nach Venedig, verbunden mit einem Mittagshalt in Como.
  • Ca. 18.30 Uhr Ankunft, Hoteltransfer und kurzer Abendspaziergang.

Tag 2:

  • Stadtrundgang und Besuch der Kirchen Santa Maria Gloriosa dei Frari und San Rocco.
  • 15.30 Uhr Besuch einer Aufführung der Oper «Engelberta» von Tomaso Albinoni im Teatro Malibran (Dirigent: Francesco Erle, Regie: Francesco Bellotto). Es werden junge Künstlerinnen und Künstler zu hören sein, da es sich um eine gemeinsame Produktion des Teatro La Fenice mit dem «Conservatorio di Musica Benedetto Marcello di Venezia» handelt.

Tag 3:

  • Rundgang «Auf den Spuren von Antonio Vivaldi».
  • 17 Uhr Konzertbesuch im Teatro La Fenice Programm: Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90; Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 3 in d-Moll (WAB 103). Mitwirkende: Hartmut Haenchen (Dirigent), Orchester und Chor des Teatro La Fenice.

Tag4:

  • Ausflug per Schiff zu den Laguneninseln San Francesco del Deserto und Burano.
  • Nachmittag frei.
  • 18.30 Uhr Privatkonzert im Prunksaal des Hotels. Programm: Werke von W.A. Mozart, G. Tartini und A. Vivaldi.

Tag 5:

  • Rückreise verbunden mit einem Mittagshalt in Bergamo, der Heimatstadt des Komponisten Gaetano Donizetti.
  • Ca. 17 Uhr Ankunft in Lugano.
  • Individuelle Heimreise.

Eingeschlossene Leistungen:

Box aufklappen Box zuklappen
  • 4 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 4*-Hotel «Palazzo Giovanelli» in Venedig
  • Reise per Komfortcar von Lugano nach Venedig und retour
  • 6 Mahlzeiten (inkl. Getränke)
  • Alle Eintrittskarten, Veranstaltungen und Führungen (gemäss Programm)
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Begleitung der Reise durch Patricia Moreno, SRF 2 Kultur, und Béatrice Zbinden, Cultours GmbH

Bedingungen und Hinweise

  • Es gelten die «Allgemeinen Reise- und Vertragsbestimmungen» der Cultours GmbH.
  • Die An- und Abreise nach Lugano erfolgt individuell und auf eigene Kosten.
  • Schweizer Staatsangehörige benötigen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass sowie einen Impfnachweis.
  • Zum Zeitpunkt der Drucklegung war bekannt, dass die Einreise nach Italien sowie der Besuch von Kultureinrichtungen und Restaurants mit einem schriftlichen Impfnachweis problemlos möglich sind.
  • Grundsätzlich raten wir zurzeit davon ab, Auslandreisen ohne gültigen Impfnachweis zu unternehmen.
  • Programm-, Spielplan- und Besetzungsänderungen ausdrücklich vorbehalten.
  • Die Besichtigungen erfolgen alle zu Fuss, die Transfers innerhalb Venedigs per Schiff.
  • Weitere Auskünfte: Cultours GmbH, Tel. 033 251 36 66, mail@cultours.ch, www.cultours.ch.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen