Ein Münchner im Musikolymp

Streifzug nach München

Blick auf die Bayerische Staatsoper Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Bayerische Staatsoper gehört weltweit zu den führenden Opernhäusern. Imago/Westend21

Die Opern des im Jahre 1864 in München geborenen Richard Strauss sind aus dem festen Repertoire der wichtigsten Opernhäusern weltweit nicht mehr wegzudenken. Wie hat es Strauss geschafft, den Musikolymp zu erklimmen? Wie und durch wen er geprägt wurde und wie sich sein Werk von dem seiner Zeitgenossen unterscheidet, diese Fragen wollen wir vor Ort in Bayern erörtern.

Dies soll in einer neuen Form geschehen, welche lautet: «Weg vom Vortrag, rein ins Gespräch!» Marianne Zelger-Vogt und Jakob Knaus, Musikjournalisten und ausgewiesene Experten in Bezug auf das Schaffen von Richard Strauss, werden diese Fragen miteinander und natürlich auch mit Ihnen diskutieren.

In der Bayerischen Staatsoper – einem der führenden Musiktheater Deutschlands – werden Sie Aufführungen der Strauss-Opern «Der Rosenkavalier» sowie «Elektra» erleben.

Im Rahmen eines Besuches im Richard-Strauss-Zentrum in seinem ehemaligen Wohnort Garmisch-Partenkirchen, erhalten Sie aus erster Hand weitere Informationen über das Leben und Werk des Komponisten. Im unweit Garmischs gelegenen Örtchen Murnau haben Mitglieder der Künstlergruppe «Der Blaue Reiter» Inspiration gefunden. Ihre Werke werden im Schlossmuseum Murnau sowie im Münchner Lenbachhaus zu sehen sein.

Zusatzinhalt überspringen

Streifzug nach München

Ein Münchner im Musikolymp

Donnerstag, 9. bis Sonntag, 12. Februar 2017
CHF 2`160.- pro Person im Doppelzimmer
Zuschlag Einzelzimmer: CHF 120.-
Mindest-/Maximalbeteiligung: 14/22 Personen
Anmeldeschluss: 30.10.2016, danach auf Anfrage

Programm

Tag 1: 09.09 Uhr Reise per Bahn ab Zürich nach München. 13.28 Uhr Ankunft, Stadtführung «Auf den Spuren von Richard Strauss», danach Zimmerbezug. Podiumsgespräch und Diskussion mit Marianne Zelger-Vogt und Jakob Knaus.

Tag 2: 9 Uhr Ausflug nach Garmisch-Partenkirchen und Murnau verbunden mit einem Besuch im Strauss-Zentrum sowie im Schlossmuseum Murnau. Aperitif und um 19.30 Uhr Besuch einer Aufführung der Oper «Elektra» in der Bayerischen Staatsoper.

Tag 3: Vormittag und Mittag frei. Werkseinführung und um 16 Uhr Besuch einer Aufführung der Oper «Der Rosenkavalier» in der Bayerischen Staatsoper.

Tag 4: Blick hinter die Kulissen in der Bayerischen Staatsoper und Führung im Lenbachhaus. 16.33 Uhr Fahrt per Bahn nach Zürich. 20.53 Uhr Ankunft, individuelle Heimreise.

Eingeschlossene Leistungen

  • Reise per Bahn in der 1. Klasse von Zürich HB nach München und retour, inkl. Sitzplatzreservierung, Basis ½-Tax-Abo
  • 3 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im zentral gelegenen ****Hotel «Maritim» in München
  • Alle Transfers, Eintritte, Führungen sowie Teilnahme am Podiumsgespräch
  • 4 Mittag- oder Abendessen inkl. Getränke, 1 Aperitif
  • Eintrittskarten für die beiden Opernaufführungen
  • Reiseunterlagen inkl. Opernführer «Der Rosenkavalier» von M. Zelger-Vogt und H. Kern
  • Begleitung der Reise durch Dr. J. Knaus und B. Zbinden, Cultours GmbH

Hinweise: Es gelten die «Allg. Reise- und Vertragsbestimmungen» der Cultours GmbH. Alle Reisenden müssen über gültige Ausweispapiere verfügen und sollten gut zu Fuss sein. Programm- und Fahrplanänderungen ausdrücklich vorbehalten.

Eine Anmeldung ist obligatorisch. Anmeldeschluss: 30. Oktober 2016, danach auf Anfrage. Die Ausschreibung erfolgt in der Oktober-Ausgabe des kulturclub.ch.