In den Landgasthof Riehen zum Neujahrskonzert, 01.01.2015

Das Gershwin Piano Quartet spannt einen weiten chronologisch-geografischen Bogen. Er reicht vom gründerzeitlichen Moskau Peter Tschaikowskis über George Gershwins und Leonard Bernsteins New York der 1920er- und 1950er-Jahre bis in die Moderne.

Vier Männer mit vier Flügeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Gershwin Piano Quartett. Gershwin Piano Quartett

Zusatzinhalt überspringen

Der Streifzug im Überblick

Donnerstag, 1. Januar 2015, 15.45 bis ca. 19 Uhr
Im Landgasthof Riehen
Preis pro Person: CHF 120.– (Konzertkarten Kat. 1)
CHF 104.– (Konzertkarten Kat. 2)
Anmeldeschluss: 10.12.2014

Dabei gibt es einen engen, musikalischen wie biografischen Zusammenhang zwischen all diesen Stationen: Sowohl Bernstein wie auch Gershwin wurden zwar in den USA geboren, stammten aber von russisch-jüdischen Einwanderern ab, die im Zuge der riesigen Immigrationswelle um die Wende zum 20. Jahrhundert die alte Welt für die neue verliessen.

Diese Verwandtschaften werden bisweilen an erstaunlichen Orten hörbar. So basiert beispielsweise Gershwins berühmtes «Summertime» auf einem ukrainischen Volkslied!
Das Gershwin Piano Quartet wurde 1996 von André Desponds gegründet. Es hat sein Programm mit grossem Erfolg und beeindruckender medialer Resonanz in ganz Europa, Südamerika, China sowie im Nahen Osten präsentiert.

Dem Quartett gelingt es wie keinem anderen Ensemble, die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Klassik und Jazz, klassischem Ballett und Broadway-Show in einem abwechslungsreichen, hochvirtuosen Konzertabend greifbar zu machen.
Radio SRF 2 Kultur-Moderatorin Eva Oertle wird sich vor dem Konzert mit den Quartett-Mitgliedern unterhalten und ergründen, wie die originalen Musikvorlagen für die ungewöhnliche Besetzung von vier Flügeln umgearbeitet und so zu einem neuartigen und aufregenden Konzerterlebnis zusammengefügt wurden.

Programm:

15.45 Uhr: Gespräch von Eva Oertle mit dem Gershwin Piano Quartet
16.15 Uhr: Apéro im Landgasthof Riehen
17.00 Uhr: Öffentliches Konzert im Festsaal mit folgenden Werken:
S. Rachmaninow: Vocalise & Tarantella
A. Skrjabin: Prélude cis-Moll, op. 9 Nr.1 für die linke Hand
S. Prokofjew: Drei Stücke aus «Leutnant Kishe»
L. Liebermann: aus «Gargoyles» op. 29
P. Tschaikowski: «Nussknacker»-Suite
G. Gershwin: Rhapsody in Blue
J. Ireland: «In a May Morning» aus «Sarnia»
C. Porter: Night and Day
G. Gershwin: Oh, Lady Be Good!
L. Bernstein: Songs and Dances from «West Side Story»
(Änderungen vorbehalten)
ca. 19.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Preis pro Person:

CHF 120.– (Konzertkarten Kat. 1)
CHF 104.– (Konzertkarten Kat. 2)

Eingeschlossene Leistungen:

Gespräch, Apéro, Konzertkarte/n Kat. 1 oder 2

Anmeldeschluss: 10. Dezember 2014