Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

SRF Kulturclub Mit Dvořák und «Queen Mary 2» nach New York

Zusammen mit den Lektoren Professor Rudolf Lutz, Musiker, sowie Dr. Anselm Hartinger, Historiker und Musikwissenschaftler, möchten wir Sie zu einer Seereise mit der «Queen Mary 2», dem Ocean Liner der Extraklasse, von Southampton nach New York einladen.

Ein grosses Kreuzfahrtschiff. Im Hintergrund sind Wolkenkratzer zu sehen.
Legende: Mit dem Traditionsschiff «Queen Mary 2» von Southampton nach New York. Cunard

Antonín Dvořák, seine 9. Sinfonie, der Zeitgeist der Epoche und Einblicke in das Werk anderer amerikareisender Komponisten einerseits, der Atlantik in historischem und aktualitätsbezogenem Kontext andererseits, stehen im Zentrum. Eine Reise, all denjenigen gewidmet, die die Musik der alten Welt in die neue Welt brachten, mit ihr verbanden und bis heute verbinden.

Eine Idee, die die berühmteste Musikschule Amerikas, The Juilliard School, veranlasst, uns zu empfangen. Zudem begegnen wir einem erfolgreichen Schweizer Filmkomponisten und erwarten in dieser Jahreszeit das ganz grosse, kulturelle Abendprogramm. Freuen Sie sich auf ein sehr besonderes Erlebnis!

Reise im Überblick

2. bis 14. November 2019

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer: CHF 7‘970.00
Einzelzimmer Zuschlag: CHF 1‘680.00

auf Queen Mary 2: Kategorie BU (soweit verfügbar), Balkonkabine, Mittschiffs
andere Kabinenkategorien sind auf Anfrage möglich

Zuschlag Business für Swiss Rückflug vom 13. November 2019 von New York nach Zürich: CHF 1‘800.00

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldeschluss: 25. März 2019 (danach auf Anfrage)

Hier geht es zur Anmeldung für die Reise

Stil hat einen Namen: Queen Mary 2!

Die Queen Mary 2 ist aussergewöhnlich anders als andere: besonders stilvoll, besonders klassisch, very British.

Wo immer sie festmacht, begeistert sie die Menschen und setzt Standards. Mitternachtsblau der Rumpf, schneeweisse Aufbauten, rot-schwarz der Schornstein. So und nicht anders muss eine Königin aussehen – eine weltweit bewunderte Ikone des 21. Jahrhunderts.

Primär für die Transatlantik Passage gebaut, wird man sich schnell bewusst, dass die Queen Mary 2, der Stolz der Cunard Flotte, ein Ocean Liner der Extraklasse ist: stabiler, schlanker, tiefer gehend und stärker war die Vorgabe.

Ein Kreuzfahrtschiff läuft in einer Grosstadt mit vielen Wolkenkratzern ein.
Legende: Gigantentreffen: Die Skyline New Yorks empfängt die «Queen Mary 2». Jonathan Atkin

Mit ihr lässt sich das Gefühl der Reise in die Neue Welt wie Antonin Dvorak, Gustav Mahler und viele andere sie erlebten, grandios komfortabel nachempfinden.

Besonders hervorzuheben sind: die Bibliothek und Buchhandlung, die mit über 8000 Bücher in verschiedenen Sprachen, Zeitungen, Zeitschriften und digitalen Archiven über eines der grössten Lektüreangebote auf See verfügt. Das professionelle und überaus freundliche Service Personal sowie das gepflegte Angebot an Raum und Programm, für die verschiedensten Interessen.

Sie sind herzlich eingeladen an diesem ausserordentlichen Erlebnis teilzunehmen.

Kabinen
Die Queen Mary 2 bietet Queens- (47m2), Princess- (35m2) und Britannia- (23-25m2 oder 15m2) Kabinen an. Wir haben unterschiedliche Britannia Balkonkabinen Kategorien bis Mitte März 2019 blockieren können, aber auf Anfrage stehen auch weitere Kabinenkategorien zur Verfügung. Alle Kabinenkategorien haben wir persönlich besichtigt. Sowohl das Interieur des Schiffes und wie auch alle Kabinen wurden 2017 komplett renoviert. Das Resultat lässt sich sehen.

Details der Kategorien finden Sie auf dem Zusatzblatt. Wir beraten Sie gerne für Ihre richtige Kabinenwahl.

Restaurants und Mahlzeiten
Das Ihnen zugeteilte Hauptrestaurant hängt von Ihrer Kabinenwahl ab - Queens, Princess, Britannia oder Britannia Club. Dementsprechend gibt es den Queens Grill, Princess Grill oder das stilvolle und grosszügige Grand-Restaurant Britannia mit Galerie und separat integriertem Britannia Club-Restaurant.

  • Frühstück und Lunch sind in den jeweiligen Hauptrestaurants innerhalb der Essenszeiten flexibel wählbar.
  • Das Abendessen ist im Queens Grill, Princess Grill und Britannia Club-Restaurant zeitlich fliessend wählbar.
  • Für das Abendessen im Grand Restaurant Britannia muss man sich festlegen. Wir planen Tischeinnahme für 20:30 Uhr.

Für alle Gäste zugänglich sind die Spezialitätenrestaurants und das praktisch rund um die Uhr geöffnete, modern konzipierte und ausgezeichnete Kings Court Selbstbedienungsrestaurant.

Kleiderordnung
Tagsüber sind Sie am besten klassisch-leger gekleidet (auch elegante Jeans). Abends wird in den Hauptrestaurants folgende Garderobe angekündigt: informelle Kleidung (D.: Kostüm/Hosenanzug, H.: Jackett m/o Krawatte) oder formelle Kleidung (D.: Klassisch/oder Abendkleid, H.: dunkler Anzug, Krawatte/oder Smoking). Jeans sind nicht erwünscht. Wenn Sie abends einmal dennoch legere Kleidung bevorzugen, sind Sie im Buffetrestaurant Kings Court herzlich willkommen.

Trinkgelder
Trinkgelder sind im Preis nicht inbegriffen. Ihr Bordkonto wird automatisch mit dem Tagessatz von USD 11.50 pro Person belastet. Die Bezahlung ist jedoch freiwillig.

Zeitverschiebung
Fast alle Tage an Bord haben 25 Stunden – das Überschreiten der Zeitzonen macht es möglich. Diese Besonderheit der Westroute berücksichtigen wir in unserem Programm. Im Restaurant Britannia essen wir abends in der 2. Sitzung und können unsere Uhren im Anschluss um eine Stunde zurückstellen.

Reiseprogramm

Tag 1: Zürich – London – Winchester
Mittagsflug mit Swiss nach London-Heathrow. Transfer nach Winchester und Rundgang in Englands erster Hauptstadt mit einer der landesgrössten Kathedralen und Ruhestätte der ersten Herrscher. Weiterfahrt nach Sparsholt und Zimmerbezug im erstklassigen Country House Hotel Lainston House. Aperitif, Einführung in die Reise und gemeinsames Abendessen.

Country House Hotel Lainston House

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Zum Auftakt unserer Reise in die neue Welt haben wir Zimmer für eine Nacht im wunderbar landschaftlich gelegenen Country House Hotel Lainston House nahe Winchester reserviert. Ein Hotel das über alle Annehmlichkeiten verfügt und das wir von unseren Gartenreisen her gut kennen.

Tag 2: Einschiffung Southampton Queen Mary 2
Früher Nachmittag: Einschiffung und festliche Einstimmung beim Auslaufen der Queen Mary 2 in die Neue Welt. Auf der Fahrt vorbei an der Isle of White und durch den English Channel machen wir uns am Nachmittag und Abend mit der Umgebung auf dem Schiff vertraut.

Tag 3-8: Transatlantik Seefahrt
Eine Queen Mary 2 Atlantik Passage ist eine grosse, unvergessliche Erfahrung, die Hochstimmung verspricht!
Nebst Aktion oder Rückzug auf dem Schiff bieten uns Rudolf Lutz und Anselm Hartinger exklusive Fixsterne:

Vormittags von 10:30 bis 11:45 Uhr: die Lutz'sche Musikstunde unter Deck

Rudolf Lutz

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Ein Mann mit Brille und Hemd.
Legende:SRF / Bachstiftung St. Gallen

Nach langjähriger Tätigkeit als Improvisations-Dozent an der Schola Cantorum Basiliensis und als Organist in der Stadtkirche St. Laurenzen in St. Gallen widmet sich Rudolf Lutz heute internationalen Konzertengagements und Meisterkursen in Europa, Amerika und Asien. Seine interdisziplinäre Erfahrung machte ihn zum prädestinierten musikalischen Leiter der Gesamtaufführung von Bachs Vokalwerk, des gigantischen Projekts der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen. Für sein Lebenswerk wurde Rudolf Lutz u. a. mit dem Kulturpreis des Kantons St. Gallen (2006) und mit dem STAB-Preis der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur (2015) geehrt.

Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit Dvořák 9. Sinfonie. Auf dem maritimen Weg in die Neue Welt begeben wir uns gleichsam hinab in den Maschinenraum der Musik und erkunden auf ebenso unterhaltsame wie tiefgründige Weise Satz für Satz die Ausdruckswelten und Strukturen der Dvorak’schen Sinfonie sowie die Tradition ihrer klingenden Darbietung. Mit dieser Form von interaktiver, musikalischer Analyse machen wir die Bekanntschaft mit Rudolf Lutz, nicht nur als Improvisator und Dirigenten, sondern auch als beschlagenen Dozenten und Musikvermittler. Historiker und Musikwissenschaftler Anselm Hartinger wird Bezüge zum Zeitgeist der Epoche und Einblicke in das Werk anderer amerikareisender Komponisten beisteuern.

Nachmittags von 16:30 bis 17:45 Uhr Hartingers’ Bildungsreise zwischen den Kontinenten

Anselm Hartinger

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Ein lächelnder Mann mit Brille und Hemd.
Legende:Martin Moll

ist gebürtiger Leipziger und war Schüler der Thomasschule. Er studierte Mittlere und Neuere Geschichte sowie Historische Musikwissenschaft an der Universität Leipzig; machte seinen Magister mit Auszeichnung in beiden Fächern. 2010 promovierte er in Marburg mit einer Arbeit zur Bach- und Geschichtsrezeption. Von 2003 bis 2006 war er zunächst freier, dann wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bach-Archivs Leipzig und zusätzlich mitverantwortlich für die Neukonzeption des Bachhauses Eisenach. Anselm Hartinger leitet gegenwärtig die Erfurter Geschichtsmuseen, ab Frühjahr 2019 wird er neuer Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums in Leipzig.

Der Ozean hat seit Jahrtausenden die Nationen und Kulturen verschiedener Kontinente verbunden und damit tiefe Spuren in der Geschichte hinterlassen. Anselm Hartinger macht diese Bezüge lebendig und bettet so die Überfahrt in einen zugleich historischen wie aktualitätsbezogenen Kontext ein; Rudolf Lutz wird die Referate und Thesen mit musikalischen Überraschungen und Kommentaren bereichern.

Themen sind:

  • Meeresstille und glückliche Fahrt
  • Wassermotive und Ozeanbilder in der Musik vom Barock bis zur Gegenwart Zerstörer, Sklavenschiff und Dreieckshandel
  • Der Atlantik in der Welt und Wirtschaftsgeschichte
  • Entdeckerperspektive und koloniale Verstrickungen
  • Transatlantische Blicke auf die heutige Museumslandschaft

Ergänzend geniessen Sie den Rückzug. Den High Tea am Nachmittag, ein gutes Buch, die Spaziergänge an Deck, die Gespräche mit Mitreisenden und immer wieder neu – den Blick auf’s Meer.

Tag 9: Ausschiffung New York
Sehr früh am Morgen (04:30 Uhr) – der grosse Auftakt mit der gänsehauttreibenden Durchfahrt unter der Verzano-Narrow-Bridge, dann der Moment, wo das Schiff langsam die Südspitze Manhattans, die Freiheitsstatue und Ellis Island passiert, bis wir – mit etwas Glück im aufgehenden Sonnenschein und unvergesslichem Blick auf die weltberühmte Skyline – in Brooklyn anlegen. Die Neue Welt ist erreicht, was für ein Tag! Ausschiffung und anschliessend erste Stadtentdeckung mit Privatbus und Frédérique Barbier, inklusive Lunch, bevor es ins Herz von Manhattan geht. Wir wohnen im Traditionshotel Warwick New York an perfekter Lage. Rest des Tages zur freien Verfügung.

The Warwick New York

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Das geschichtsträchtige, charaktervolle Hotel befindet sich in perfekter Lage in Manhattan. Von hier aus können alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten problemlos zu Fuss erobert werden. Das Hotel bietet elegante Zimmer, deren luxuriöse Ausstattung modern und zugleich auf charmante Weise wie zuhause ist.

Tag 10-11: New York City
Montag: Exklusiver Empfang und Rundgang mit Teilnahme an einem Probekonzert in der bedeutendsten Musik-, Ballet- und Schauspielschule der Vereinigten Staaten von Amerika The Juilliard School.

Ein Gebäudeeingang mit grossen Glastüren und -scheiben.
Legende: «The Juilliard» Musikhochschule in Manhattan, New York. Todd Rosenberg Photography

Dienstag: Begegnung und Referat mit dem Basler Mark Bächle, in den USA als gefragter, selbstständiger Filmmusikkomponist tätig. Wir fragen: Wie entsteht Filmmusik?

An beiden Tagen steht die übrige Zeit zur freien Verfügung oder Sie nehmen am zusätzlichen Reiseleiterprogramm teil, das ebenso wie das Konzert- und Abendprogramm rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Tag 12-13: Letzte Eindrücke und Rückflug in die Schweiz
Der Mittwochvormittag steht zur freien Verfügung. Transfer und Abendflug nach Zürich mit Swiss.

Donnerstagmorgen: Ankunft in Zürich um 08:00 Uhr

Kosten

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer: CHF 7‘970.00
Einzelzimmer Zuschlag: CHF 1‘680.00
auf Queen Mary 2: Kategorie BU (soweit verfügbar), Balkonkabine, Mittschiffs
andere Kabinenkategorien sind auf Anfrage möglich

Zuschlag Business für Swiss Rückflug vom 13.11.19 NY - Zürich: CHF 1‘800.00

Eingeschlossene Leistungen

  • Internationale Flüge laut Programm mit Swiss in der Economy-Klasse inklusive Taxen (CHF 75.00 Stand Dez. 2018)
  • Transatlantik Überfahrt mit Queen Mary 2
  • Transfers, Eintritte und Gebühren laut Programm
  • Hotelunterkünfte im DZ oder EZ, Balkonkabine Kategorie BU auf der Queen Mary 2, Vollpension auf dem Schiff, weitere Mahlzeiten an Land gemäss Programm
  • Fachvorträge und Begleitung durch Prof. Rudolf Lutz und Dr. Anselm Hartinger
  • lokale deutschsprachige Reiseleitung in New York am Ankunftstag
  • Zwei Vivat Halbtagesprogramme in New York: The Juilliard School und Begegnung mit Marc Bächle, Filmmusikkomponist
  • ausführliche Reisedokumentation
  • Vivat Reiseleitung während der ganzen Reise

Nicht inbegriffene Leistungen

  • Getränke
  • Versicherungen
  • Aufpreis Businessklasse Flüge
  • fakultative Reiseleiterprogramme nachmittags und Abendprogramme in New York
  • Trinkgelder an Bord
  • Aufpreis für andere Kabinenkategorien
  • Annullationskostenversicherung

Annullation / Anzahlung / allgemeine Bedingungen
Annullationskosten ab Anmeldung bis 150 Tage vor Abreise 40 %; 149 bis 61 Tage vor Abreise 80 %; 60 bis 0 Tage vor Abreise 100 %. Anzahlung 40 % nach Anmeldung, Rest 60 Tage vor Abreise. Es gelten die allgemeinen Bedingungen von Vivat Kultur GmbH (Version 2. Januar 2019, siehe www.vivat-kultur.ch).

Preis- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Einreise in die USA für Schweizer BürgerInnen

Zur Erklärung: Seit 1. März 2010 werden in der Schweiz nur noch biometrische Pässe ausgestellt (Laufzeit 10 Jahre).

Für alle Schweizer Bürger gilt:

  • Schweizer Bürger benötigen für die Einreise in die USA einen biometrischen Pass, der mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist, d.h. für unsere Reise bis mindestens 14. Mai 2020.
    (Wenn Ihr Schweizer Pass bis mindestens 14. Mai 2020 oder länger gültig ist, ist es ein biometrischer Pass, der den US Vorschriften entspricht. Falls er nicht bis 14. Mai 2020 oder länger gültig ist, benötigen Sie einen neuen Schweizer Pass)
  • Zudem verlangen die USA seit Dezember 2009 für eine visafreie Einreise zusätzlich zum Pass eine ESTA Genehmigung (elektronische Einreisegenehmigung).
  • Vivat Kultur wird sich um die ESTA Bewilligung für die ganze Gruppe kümmern (die Gebühr von USD 14.00 pro Person, Stand Juli 2018, sind im Arrangement eingeschlossen).
  • Wichtig: Wenn Sie sich seit dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Syrien, Jemen, Libyen, Somalia oder Sudan aufgehalten haben oder als Doppelbürger die Staatsangehörigkeit eines dieser Länder besitzen, können Sie nur mit einem gültigen Visum zusätzlich zu Ihrem gültigen Schweizer Pass in die USA einreisen – eine ESTA Genehmigung kann in diesem Fall nicht ausgestellt werden. Beantragt wird das Visum bei der US Botschaft in Bern. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie ein Visum brauchen oder weitere Informationen benötigen; Vivat Kultur ist Ihnen gerne behilflich.