Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF Kulturclub Reise nach Breslau, Brünn und Wien 14. Mai bis 20.Mai 2014

Mähren und Schlesien: Diese benachbarten Regionen waren bis zum Ersten Weltkrieg Teil der Donaumonarchie und gehören heute zu Tschechien und Polen. Auf dieser Reise steuern wir auch überraschende und unbekannte Ziele an und gibt einen Einblick in das Kulturerbe dieser Regionen und deren Geschichte.

Ein grosser Platz und eine Kirche unter blauem Himmel.
Legende: Breslau in Polen. Keystone

Sowohl in Breslau, der historischen Hauptstadt Schlesiens, als auch in Brünn, das in der Nähe von Wien liegt, sind die Einflüsse aus der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie (1867 bis 1918) sichtbar. Viele Künstler und Intellektuelle haben hier gewirkt. So war etwa Breslau der Ort, an dem die Komponisten Richard Georg Strauss und Franz Liszt tätig waren, aber auch Ferdinand Lassalle, der Schriftsteller und Wortführer der frühen deutschen Arbeiterbewegung. In Brünn wiederum haben der Komponist Leoš Janáček und der Architekt Mies van der Rohe ihre Spuren hinterlassen.

Auf dieser Reise gelangen Sie auch an weniger bekannte Orte, etwa nach Jauer und Schweidnitz, wo die beiden protestantischen Friedenskirchen stehen. Ein weiteres Ziel ist Kreisau, wo die Widerstandsbewegung «Kreisauer Kreis» gegen den Nationalsozialismus geheime Treffen abhielt.

Jakob Knaus, Musikwissenschaftler und ehemaliger Redaktor bei Radio SRF 2 Kultur, ist ein ausgewiesener Kenner dieser Gegend: Er wird Sie auf dieser Reise begleiten und Ihnen viel Wissenswertes über die reichhaltige Musik- und Kulturgeschichte dieser Region vermitteln.

Das Reiseprogramm

Tag 1: Flug um 13.20 Uhr mit Lufthansa via München nach Breslau. Landung um 16.30 Uhr. Transfer ins Stadtzentrum und kurze Rundfahrt. Zimmerbezug im Hotel und Abendessen.

Tag 2: Ausführliche Stadtbesichtigung zu Fuss und per Bus. Nach dem Mittagessen freie Zeit. Am Abend Besuch einer Aufführung der Oper «Rigoletto» von Giuseppe Verdi im Opernhaus.

Tag 3: Ausflug zu den protestantischen Friedenskirchen in Jauer und Schweidnitz. Besuch der Gedenkstätte in Kreisau, die an die Geschichte von Widerstand und Opposition im 20. Jahrhundert erinnert, und der Ausstellung «In der Wahrheit leben». Mittagessen unterwegs. Um 19.00 Uhr Konzert in der Philharmonie Breslau. Programm: Anders Hilborg, Cold Heat; Robert Schumann, Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129; Felix Mendelssohn-Bartholdy, Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 «Schottische». Mitwirkende: Benjamin Shwartz (Dirigent), Orchester der Philharmonie Breslau.

Tag 4: Fahrt von Breslau durch das Altvatergebirge. Besichtigung des Geburtshauses von
Bedřich Smetana in Litomyšl. Mittagessen und danach Weiterfahrt nach Brünn. Gemeinsames Abendessen.

Tag 5: Stadtbesichtigung in Brünn und Besuch der Villa Tugendhat des Architekten Mies van der Rohe. Mittagessen. Am Nachmittag fakultativer Besuch im Mährischen Landesmuseum. Um 19.00 Uhr Besuch der Operette «Polenblut» von Oskar Nedbal im Janáček-Theater in Brünn.

Tag 6: Am Vormittag Fahrt von Brünn nach Wien. Mittagessen und danach Stadtbesichtigung unter dem Motto «Typisch Wien – Schmelztiegel der Kulturen, Link öffnet in einem neuen Fenster». Um 19.00 Uhr Besuch in der Oper «Die verkaufte Braut» von Bedřich Smetana in der Wiener Volksoper.

Tag 7: Am Vormittag Führung im Mozarthaus Wien. Um 17.35 Uhr Flug mit Tyrolean Airways von Wien nach Zürich. Ankunft um 19.00 Uhr.

Preis pro Person

CHF 2'960.− im Doppelzimmer

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 390.

Anmeldeschluss: 28. Februar 2014, danach auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa von Zürich via München nach Breslau, Direktflug mit Tyrolean Airways von Wien nach Zürich, Economy-Klasse, inkl. aller Taxen und Gebühren
  • 3 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im Vierstern-Superior-Hotel «Sofitel» in Breslau
  • 2 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im Vierstern-Superior-Hotel «Barcelò Brno Palace» in Brünn
  • 1 Übernachtung/Frühstücksbuffet im Vierstern-Hotel-Superior «Austria Trend Hotel Savoyen» in Wien
  • Alle Eintrittskarten, Transfers, Führungen und Mahlzeiten nach Programm
  • Begleitung der Reise durch Jakob Knaus und Béatrice Zbinden, Cultours GmbH

Mindest-/Maximalbeteiligung: 14/22 Personen.

Hinweise: Schweizer Staatsangehörige müssen für diese Reise über eine gültige ID oder einen gültigen Reisepass verfügen. Es gelten die «Allgemeinen Reise- und Vertragsbestimmungen» der Cultours GmbH. Programmänderungen ausdrücklich vorbehalten.

Die Reise im Überblick

14. Mai bis 20. Mai 2014

Preis pro Person: CHF 2'960.− im Doppelzimmer
Zuschlag Einzelzimmer: CHF 390.
Anmeldeschluss: 28. Februar 2014, danach auf Anfrage

Mindest-/Maximalbeteiligung: 14/22 Personen.