Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF Kulturclub Streifzug ins Künstlerhaus Boswil

«Piano4»-Festival mit Katia und Marielle Labèque. Das französische Duo tritt im Rahmen eines Festivals auf, das in vier Konzerten ein Panorama der Musik für Klavierduo von Bach bis Bernstein bietet.

Blick auf zwei sitzende Frauen.
Legende: Geschwister spielen Hand in Hand: das Klavierduo Labèque zvg

Nachdem das Künstlerhaus Boswil 2011 das integrale Werk für Klavier vierhändig von Franz Schubert präsentierte und 2014 das Gesamtwerk für Klavierduo von Debussy/Ravel, ist der dritte Klavierduo-Schwerpunkt Ende Oktober 2018 nicht einem einzelnen Komponisten gewidmet. Vielmehr präsentiert er Höhepunkte für Klavierduo, aber auch Entdeckungen und Raritäten.

Den Auftakt des Festivals macht das hervorragende Schweizer Duo Soós-Haag. Das israelisch-deutsche Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen ist bereits zum dritten Mal in Boswil zu Gast. Mit dem koreanischen Klavierduo ShinPark konnte eines der weltweit besten und bereits vielfach prämierten jungen Duos verpflichtet werden. Die eigentliche Sensation des Festivals ist der Auftritt des vielleicht berühmtesten Klavierduos weltweit, der französischen Schwestern Katia und Marielle Labèque.

Die Schwestern Labèque sind berühmt für ihre Verschmelzung von technischer Perfektion und charismatischer Energie. Mit ihrer Neuinterpretation von Gershwins «Rhapsody in Blue» sorgten sie für Furore. Seither haben sie mit allen grossen Orchestern und berühmten Dirigenten auf der ganzen Welt zusammengearbeitet. Mit einer eigens gegründeten Stiftung fördern sie die Erforschung und Verbreitung des Repertoires für Klavierduos.

Das Künstlerhaus Boswil ist eine legendäre Schweizer Institution der Kulturvermittlung. Als Ort der Musik ist es mit seinen Konzerten und Projekten ein Ort der Begegnung und des internationalen Kulturaustauschs. Für die Mitglieder des SRF Kulturclubs organisiert das Künstlerhaus Boswil am Samstag, 27. Oktober 2018 ein Spezialprogrammmit einem Abendessen im Künstlerhaus, einer Werkeinführung und einem Besuch des Konzerts von Katia und Marielle Labèque.

Der Streifzug im Überblick

Samstag, 27. Oktober 2018

Preis pro Person: CHF 125

Hier geht es zur Online-Anmeldung für den Streifzug

Programm

  • Programm: Individuelle An- und Rückreise
  • 16.15 Uhr Apéro und Begrüssung durch Michael Schneider, Leiter Künstlerhaus Boswil
  • 16.45 Uhr Gespräch mit Ivo Haag, künstlerischer Leiter von «Piano4» und Mariel Kreis, Radio SRF 2 Kultur
  • 18.00 Uhr Abendessen im Künstlerhaus, gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern des Festivals
  • 19.00 Uhr Werkeinführung durch Mariel Kreis, Radio SRF 2 Kultur (öffentlicher Teil)
  • 19.30 Uhr Konzertbeginn
  • 21.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Konzertprogramm

  • Katia und Marielle Labèque, Klavier
  • Bryce Dessner Dessner (*1976): El Chan
  • Leonard Bernstein (1918 – 1990): Songs from West Side Story
  • Maurice Ravel (1875 – 1937): Ma Mère l'Oye
  • Pilip Glass (*1937): Four Movements for Two Pianos

Eingeschlossene Leistungen

  • Begrüssung und Apéro
  • Gespräch mit Ivo Haag und Mariel Kreis
  • Abendessen im Künstlerhaus
  • Werkeinführung von Mariel Kreis
  • Eintrittskarten für das Konzert und Pausengetränk
  • Begleitung durch Michael Schneider und Ivo Haag