Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF Kulturclub Streifzug nach Lenzburg (ausgebucht)

Auf den Spuren des Dramatikers Frank Wedekind.

Blick auf ein Schloss.
Legende: Schloss Lenzburg. reiseziele.ch

Vor 100 Jahren starb Frank Wedekind in München. Seine Jugendjahre verbrachte er im Aargau: Mit den Eltern und Geschwistern lebte er auf Schloss Lenzburg und besuchte die Kantonsschule in Aarau.

Hoch oben über der Stadt wuchs Frank mit seinen fünf Geschwistern auf. Die Familie erregte Aufsehen, ganz besonders der fantasiebegabte Jüngling. Auf dem Rücken des Schlossesels ritt er ins Städtchen hinab, galoppierte über den Friedhof, stiftete seine Schulfreunde zu deftigen Streichen an und verdrehte gestandenen Ortsbürgerinnen mit seinen Liebesgedichten den Kopf. In frechen Schmähversen rächte er sich bei seinen Lehrern für Arrest und Strafarbeiten. Ein einschneidendes Erlebnis während seiner Zeit in der Kantonsschule in Aarau verarbeitete er im Theaterstück «Frühlingserwachen».

Frank Wedekind erkannte schon als junger Mensch, wie skandalträchtig ein scheinbar geordnetes und sitt­sames Gemeinwesen wie eine aargauische Kleinstadt sein kann. Sein Leben lang schrieb er gegen die kleinbürgerliche Moral an und scheute keine Tabus. Kein Dramatiker seiner Zeit wurde von der Zensur so heftig verfolgt wie er.

Der Streifzug nach Lenzburg ist diesem aussergewöhnlichen Schriftsteller gewidmet, dessen gesellschaftskritische Theaterstücke ihn zu den meistgespielten Dramatikern seiner Epoche machten. Seine ersten Texte schrieb er in Lenzburg, und sein erstes Geld verdiente er als Werbeleiter beim Nahrungsmittelhersteller Maggi in Kemptthal. In Versform pries er Suppenwürfel und Streuwürze an.

Nach dem nachmittäglichen Spaziergang im Schlosshof und durch die Lenzburger Altstadt liest Andreas Müller-Crepon, Redaktor Radio SRF 2 Kultur, Textpassagen aus dem Werk des Dramatikers. Konzipiert und begleitet wird der Streifzug von Martina Kuoni, Germanistin und Literaturvermittlerin, Basel (www.literaturspur.ch), Link öffnet in einem neuen Fenster

Der Streifzug im Überblick

Samstag, 8. September 2018

Preis pro Person: CHF 95

Anmeldeschluss:
15. August 2018

Hier geht es zur Online-Anmeldung für den Streifzug

Programm

  • Individuelle Anreise nach Lenzburg
  • 13.00 Uhr Begrüssung Eingang Museum auf Schloss Lenzburg
  • 13.00 Uhr Rundgang im Schlosshof und durch Lenzburg
  • 15.30 Uhr Imbiss im Hotel «Krone»
  • 16.30 Uhr Lesung mit Andreas Müller-Crepon
  • 17.30 Uhr Ende der Veranstaltung
  • Individuelle Heimreise