Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell CowCam – Kühe fotografieren Schweiz mit Mini-Kamera

Der Basler Landwirt Christoph Sigrist baut Kühen eine streichholzgrosse Kamera in die Kuhglocke ein und schickt sie auf die Wiese. Das Ergebnis sind originelle Fotos – lustig, ungewohnt und schön.

Um die Mini-Kamera zu befestigen, schnitt Christoph Sigrist ein Loch in die Kuhglocke und befestigte darin das Gerät.

Kamera geht auf Reise

Die Mini-Kamera schickte der Landwirt auf Reise zu anderen Viehbauern. So entstanden während sieben Jahren über 20‘000 Bilder. Baselland, Scuol, Jaunpass - Kühe aus der ganzen Schweiz agierten als Fotografinnen.

Die Idee kam mir, als plötzlich alle Bauern in ihren Ställen Webcams installierten und die Bilder ins Internet stellten. Da dachte ich: Lustiger wäre es, die Welt aus der Sicht der Kühe aufzunehmen. Ich schreie manchmal vor Freude, wenn neue CowCam-Bilder von anderen Bauern bei mir eintreffen.
Autor: Christoph SigristLandwirt

Und wer war die beste Fotografin? «Kuh Frida vom Val Müstair», findet Sigrist. Eines ihrer Bilder hat es auf das Cover des Bildbandes geschafft, welcher nun erschienen ist.