Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Dank der Rap-App zum Eminem werden?

«Sprich in die App und AutoRap verwandelt deine gesprochenen Wörter auf magische Weise in einen echten Rap», versprechen die Macher. Klingt nach fettem Zauber-Shizzle, kommt dann aber doch etwas mager daher. Funny ist die App trotzdem. Hört selbst.

Sascha Rossier testet die App «AutoRap»

SRF 3 Stimmen mit «AutoRap»

«Black Music Special»-Moderator Sascha Rossier zeigt die Rap-App auf seinem Handy
Legende: Die Rap-App: «Macht keine Lil Kim und keinen Big L aus dir, aber funny ist das Ding schon», sagt Sascha Rossier. SRF 3

Die Beschreibung klingt zu gut, um wahr zu sein: «YO. Das ist Auto Rap. Es verwandelt gesprochene Wörter in Rap und korrigiert schlechtes Rappen.» Krass. Die patentierte «Rappifizierungstechnologie» machts möglich. Dazu gibts Freestyle-Beats oder Songs von Künstlern wie Snoop Dogg und Nicki Minaj. Aiiight!

Zugegeben: Wir sind der Versuchung erlegen und haben Sascha Rossier (Kopf und Stimme vom «Black Music Special») gebeten, sich das Teil mal runter zu laden. Getan, gerappt, gelacht: Was dabei rauskam, wird sicher nicht in die Musikgeschichte eingehen. No way.

Mit der App kann man dem Grosi vielleicht einen lustigen Geburtstagsgruss aufnehmen. Einen Wahnsinns-Track haut das Ding aber nicht raus.
Autor: Sascha RossierModerator «Black Music Special»

Zaubern kann die Rap-App also doch nicht. Man kann mit ihr aber durchaus Spass haben. Klar. Der Spass kann dann aber schnell mal was kosten: Die Auswahl an Gratis-Beats ist dürftig. Will man das Arsenal erweitern, braucht’s Cash: Die Abos gibts monatlich für fünf und jährlich für knapp 40 Franken.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.