Das sind die unnützesten Talente der SRF 3-Hörer

Unnütze Talente sind im Alltag kaum brauchbar. Trotzdem kann jeder von uns etwas Aussergewöhnliches, das niemandem dient, ausser zur Unterhaltung seiner Mitmenschen. Wir haben die kuriosesten Talente im SRF-3-Team und bei euch Hörern gesucht und gefunden.

Zungenakrobatik mit Moderator Philippe Gerber

Philippe Gerber mit offenem Mund. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Aaaaaaaaaaaaaah. SRF

Sieht unappetitlich aus, ist aber höchst spektakulär: Moderator Philippe Gerber kann seine Zunge hinters Halszäpfli legen. Entdeckt hat er diese Akrobatik während der Gymi-Zeit. «Bis jetzt kenne ich nur einen Menschen, der dies auch kann», erzählt er, «und das ist der Saxofonist von Seven».

Creepy Eyes von Produzentin Rika Brune

Rika Brunen schielt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wo guckt denn Rika jetzt hin? SRF

Produzentin Rika Brune bringt das Schielen aufs nächste Level. Sie kann einäugig schielen. Geübt hat sie das Talent während der Primarschule, als ihr langweilig war. Das nächste Ziel (irgendwann): Nach aussen schielen.

Mickey Mouse mit Tina Nägeli

Als «völlig sinnbefreit» bezeichnet Moderatorin Tina Nägeli ihr Können, deshalb gehört's auch in unsere Auflistung der unnützesten Talente. Sie kann seit eh und je Mickey Mouse imitieren – ganz ohne Helium.

Kopfüber mit Reporter Stefan Flury

Unser Reporter Stefan Flury kann's überall: Den Kopfstand machen. Ob auf dem Töggelichaschten oder dem Siegerpodest nach einem Langlaufrennen.

Stefan Flury macht Kopfstand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sieht entspannt aus. SRF

Grund für das Talent: Als junger Bub verguckte sich der Bündner in ein Mädchen, das Kopfstandprofi war. Klar, womit er sie beeindrucken wollte. Er übte so fest, dass er bis heute überall einen Kopfstand hinkriegt.

Das Püppli vom Dienst: Michel Birri

BildlegendeMichel Birri mit normalen und puppenhaften Augen. BildlegendeSRF

Puppengleich sieht Hitparaden-Moderator Michel Birri aus, wenn er die unteren Wimpernkränze «reinlitzt». Auf das Talent ist er während dem Coiffeur gestossen, als er auf diesen warten musste.

Deine Brass-Band des Vertrauens: Marco Thomann

Imitation ist das versteckte Talent von Produzent Marco Thomann. Und zwar sind es Blasinstrumente, die er nur mit dem Mund spielen kann. Gemeinsam mit Moderator Nik Hartmann überlegt er sich «Die schönsten Melodien der Welt – mundgeblasen» als CD rauszubringen. Wie das tönt, kannst du im Audio-File nachhören.

Wir suchen noch mehr Unnützes!

Du hast auch ein Talent, das keiner braucht? Dann schick uns hier dein Talent.