Zum Inhalt springen

Header

Woodley, Witherspoon und Kidman in der Serie «Big Little Lies»
Legende: Hochkarätige Besetzung: Woodley, Witherspoon und Kidman in der Serie «Big Little Lies» HBO
Inhalt

Aktuell Emmys 2017: Gewinner und Verlierer im SRF3-Check

Vergangene Nacht wurden die begehrten US-Fernsehpreise verliehen. Grosse Gewinner der Emmy-Nacht sind «The Handmaids Tale» und «Big Little Lies» mit je acht Auszeichnungen. Überraschenderweise gingen die Hitserien «Stranger Things» und «Westworld» leer aus. Sehenswert sind aber alle vier.

Die grossen Emmy-Gewinner

  • Audio
    Serientipp: «The Handmaid's Tale»
    02:01 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 04.05.2017.
    abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.

    «The Handmaid's Tale»

    Die Serie zeigt ein schreckliches aber nicht allzu fernes Zukunftsszenario: Wegen Umweltverschmutzung ist ein Grossteil der Menschheit unfruchtbar. Fruchtbare Frauen macht der totalitäre Staat zu «Handmaid's». Sie werden in reiche Familien geschickt, dort von den Hausherren zeremoniell vergewaltigt und dienen der Oberschicht als Gebärmaschinen. Die Serie ist brillant gemacht und perfekt ins aktuelle Zeitgeschehen eingebettet, wo in vielen Ländern totalitäre Tendenzen immer stärker werden. Legal ist «The Handmaid's Tale» in der Schweiz lediglich über Paket «Teleclub Premium» verfügbar.

  • Audio
    Serientipp: Big Little Lies
    03:45 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 24.02.2017.
    abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.

    «Big Little Lies»

    «Desperate Housewives» in cool. So könnte man «Big Little Lies» beschreiben. Drei überprivilegierte Mütter, die mit ihren Familien in Luxuswillen an der schroffen Küste von Monterey, Kalifornien, leben. Hinter der schönen Fassade spinnen sie allerdings wüste Intrigen. Die Serie ist in melancholisch-schönen Bildern gefilmt. Sie zeigt neben den Leben der Frauen auch die Aufklärung eines Mordes an einer Wohltätigkeitsgala. Als Bonus fürs Auge: Hollywood-Superhottie Alexander Skarsgård, der Nicole Kidmans Mann spielt. Die HBO-Serie gibt's in der Schweiz unter anderem bei Teleclub.

Die grossen Emmy-Verlierer

  • Audio
    Serientipp: «Stranger Things»
    02:11 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 17.08.2016.
    abspielen. Laufzeit 02:11 Minuten.

    «Stranger Things»

    Netflix weiss, wie man eine Serie zum globalen Suchtstoff macht. Bei «Stranger Things» griff es erfolgreich in die Trickkiste der klassischen Hypefaktoren: Gute Titelmelodie, 80er-Retro-Ästhetik, eine Prise Fantasy und ein mysteriöses Geheimnis. Alles perfekt verpackt in dieser Serie um einen vermissten Jungen und ein Mädchen mit übersinnlichen Kräften.

  • Audio
    Serientipp: «Westworld»
    01:45 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 21.12.2016.
    abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.

    «Westworld»

    Der Wilde Westen für jedermann zugänglich. Welcher Fan der alten Klassiker hätte da nicht davon geträumt? In «Westworld» wird diese Fantasie zur Realität. «Schausteller» sind menschenähnliche Roboter, die alles tun, was der echte Mensch ihnen befielt. Für 40'000 Dollar kann ein Besucher einen Tag im virtuellen Wilden Westen verbringen – inklusive Saloon-Kämpfen und Ausritten in den Sonnenuntergang. Bald beginnen die Gäste aber, die Roboter zu missbrauchen. Ein Aufstand bahnt sich an. Verfügbar in der Schweiz via Teleclub.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.