JRZ-Spendengelder werden für Flüchtlingskatastrophe eingesetzt

Im Dezember 2014 haben wir bei unserer Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» über sieben Millionen Franken für Familien auf der Flucht gesammelt. Wir haben mit Tony Burgener, dem Direktor der Glückskette, über die aktuelle Flüchtlingskatastrophe in Europa und den Einsatz der Spendengelder gesprochen.

Zur Zeit befinden sich Millionen von Flüchtlingen in Lagern und auf der Strasse. «Diesen Menschen muss geholfen werden und zwar so rasch wie möglich.», sagt der Direktor der Glückskette, Tony Burgener.

Von den sieben Millionen Franken, die wir im Dezember zusammen mit euch gesammelt haben, sind noch zwei Millionen bei der Glückskette. Dieses Geld wird jetzt für Projekte in Serbien, Griechenland und Süditalien eingesetzt. All diese Projekte unterstützen Flüchtlinge, die gerade jetzt auf der Flucht sind.

Im April haben wir schon einmal Bilanz gezogen. Diese drei Projekte wurden in diesem Jahr mit euren Spendengeldern unterstützt.