Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Mit WhatsApp Freunde stalken

Kommunikation war nie einfacher als heute. Im Zeitalter von WhatsApp und Viber kann man nicht nur gratis kommunizieren, nein, man sieht auch gleich, wann der Gesprächspartner online ist, respektive war.

Mit der Funktion «zuletzt online» sieht man, wann der Gesprächspartner zum letzten Mal online war.
Legende: Kontrollierter Nachrichtenversand Ist die Funktion 'zuletzt online' die beste Erfindung seit dem Smartphone, oder nur Stress? SRF 3

«Zuletzt online: 20.16». Die Ausrede man habe eine SMS nicht bekommen oder erst gerade gesehen, hat heutzutage definitiv ausgedient.

Der Austausch von Nachrichten ist mit WhatsApp zwar einfacher - und auch billiger - geworden, doch hat die kostengünstige Alternative zur SMS auch ihre Nachteile: WhatsApp rapportiert nämlich auf die Minute genau, wann man online ist, respektive wann man online war!

SRF 3 Redaktor Fabio Nay nervt sich regelmässig, wenn sich Pärchen Tag und Nacht kontrollieren - dank 'zuletzt online'. «Mir ist es total egal, wer mir wann antwortet. Diese Funktion ist meiner Meinung nach völlig unnötig».

Seit einigen Monaten lassen sich per WhatsApp übrigens auch Sprachnachrichten versenden.

Fünf wissenswerte Tipps zu WhatsApp:

  1. Die «zuletzt online»-Funktion kann ausgeschaltet werden. (Einstellungen / Chat-Einstellungen / Erweitert)
  2. Wer von seinem Gesprächspartner genug hat, kann ihn blockieren , Link öffnet in einem neuen Fenster(Chat-Einstellungen)
  3. Sprachnachrichten können auch via Voice Message , Link öffnet in einem neuen Fensterverschickt werden
  4. Chat als Email versenden. Einfach länger auf den Kontakt tippen und «Chat per E-Mail versenden» auswählen. Der Chatverlauf wird dann automatisch als E-Mail-Anhang hinzugefügt.
  5. Hintergund ändern: (Einstellungen / Chat-Hintergrund)

Alle Infos und weitere Tipps für Android und iPhone auf www.whatsapp.com, Link öffnet in einem neuen Fenster

30 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von DSt, Suhr
    Seit es What's App gibt werde ich ständig angefeilt von denen, die sich keine SMS leisten können, weil ich es nicht hab. Ich brauchs nicht weil in meinem Abo Unendlich SMS inklusiv sind. Und da kommt das 2te Häkchen erst wenns auch tatsächlich GELESEN wurde. Ausserdem werde ich auch so schon genug Appgelenkt...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Se. De., C.
    Hab' immer gedacht, dass sich nur Frauen darüber den Kopf zerbrechen?!? =D
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Nay, Zürich
    Heute Morgen On Air; hier nochmal zusammengefasst: iOS: Zeitstempel ("zuletzt online") ausschalten via Whatsapp Einstellungen -> Chat Einstellungen -> Erweitert -> Häkchen rausnehmen Android: Zeitstempel lässt sich in den Whatsapp Einstellungen nicht deaktivieren. Es gibt jedoch Apps wie "Hide Whatsapp Status", die das können. Bei beiden Betriebssystemen: Wenn der Zeitstempel deaktiviert ist, können euch Freunde nicht mehr stalken; aber ihr sie auch nicht mehr ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen