Sextrem klarer Fall?

Es ist eine der erfolgreichsten Buchreihen aller Zeiten: «Shades of Grey» der britischen Autorin E. L. James. Nun kommt die knallharte Liebelei ins Kino. Wir nehmen den Filmstart zum Anlass, um zu testen, ob euch die erotischen Passagen aus der Buch-Triologie in guter Erinnerung geblieben sind.

«Shades of Grey» sind Reizwörter: Manche verspüren dabei ein lustvolles Kribbeln, andere regen die Bücher nicht an, sondern auf. Die Triologie wird von ihren Kritikern als literarisches Youporn für Hausfrauen betitelt, als todlangweiliges Sado Maso-Tagebuch einer unterwürfigen Frau, als schlecht geschriebener Ärzteroman ohne Arzt, dafür mit versauten Doktorspielchen.

Wollust mit Wiedererkennungswert?

Nun, die Sprache selbst hat in «Shades of Grey» wohl keinen Höhepunkt erreicht. Dafür gipfeln die Verkaufszahlen im ekstatischen Bereich. Weltweit wurden bereits mehr als 70 Millionen Exemplare der Trilogie verkauft. Irgendwas muss also dran beziehungsweise drin sein. Wir wissen auch was: jede Menge Sex. Sex ganz ohne Blümchen, dafür mit Peitsche.

Die Frage ist: Ist der Sex in «Shades of Grey» wirklich derart unvergleichbar und unvergesslich? Wenn ihr die Bücher gelesen habt, dann macht das Quiz! Findet heraus, ob ihr die wollüstigen Sätze aus den Büchern sogleich wiedererkennt.

Video «Keine 3 Minuten: «Fifty Shades of Grey»» abspielen

Keine 3 Minuten: «Fifty Shades of Grey»

1:54 min, vom 11.2.2015