So traurig und doch so schön – das war «One Love Manchester»

Stars und grosse Emotionen – das Benefizkonzert von Ariana Grande in Manchester berührte die Menschen auf der ganzen Welt. Mit Liebe gegen den Terror, so lautete die Botschaft. Hier sind Highlights der Auftritte.

Am Sonntagabend lud US-Sängerin Ariana Grande unter dem Motto «One Love Manchester» zu einem Benefizkonzert für die Terroropfer vom Anschlag in Manchester (SRF 3 übertrug die Show live am Radio).

Nicht einmal 24 Stunden nach einem erneuten Anschlag in Grossbritannien traten Musikgrössenen aus der ganzen Welt zusammen gegen den Terror auf.

Miley Cyrus performte zusammen mit Ariana Grande ein Duett:

Berührender Moment während Justin Biebers Auftritt: Ein Polizist tanzt mit Besuchern:

Für einmal legte der Sänger sein Bad-Boy-Image ab und kämpfte für die Liebe. «Gott ist gut», so seine Botschaft ans Publikum in Manchester.

Chris Martin und seine Band Coldplay liessen es sich natürlich auch nicht nehmen, bei diesem Gross-Event dabei zu sein:

Kein Benefizkonzert in Manchester ohne Gallagher, oder?

Liam und Noel Gallagher wurden in Manchester geboren. Ein Auftritt der beiden, und somit eine Reunion von Oasis, hätte eine besondere Bedeutung für die Stadt gehabt. Es blieb ein Traum – Liam Gallagher trat alleine bei «One Love Manchester» auf.

Das Benefizkonzert in Manchester war nicht nur laut und bunt. Ariana Grande zeigte am Ende des Konzerts nochmals eindrücklich, dass es bei «One Love Manchester» darum geht, der Angst ein deutliches Zeichen entgegenzusetzen.

Ein berührender Schluss: Für diesen Auftritt solltet ihr euch kurz Zeit nehmen und einfach nur hinhören.