Zum Inhalt springen
Inhalt

Axeit agleit: Stil mit Schube Der SRF 3-Autosalon: So sehen die Fahrer aus

Warum eigentlich nach Genf an den Autosalon fahren? Die richtig tollen Autos stehen bei euch in der Garage, wie eure Bilder zeigen. Stilexpertin Ursula Schubiger hat spekuliert, wie die Besitzer aussehen. Jetzt haben wir die Bilder der Autobesitzer. Schaut und staunt.

Unsere Stilexpertin Ursula Schubiger leitet aus euren Schmuckstücken ab, welche Charakterstärken euch auszeichnen, was ihr arbeitet und wo ihr wohnt. Leider konnten wir nicht alle Bilder berücksichtigen, die ihr uns geschickt habt. Danke für all die tollen Fotos!

Stilexpertin Ursula Schubiger präsentiert ihre Autos

Ursula Schubigers Citroën.
Legende: Ursula Schubigers Citroën C4. ZVG

Ich mag meinen Citroën. Er passt auch gut zu mir, weil ich sehr oft auf der französischen Kultautobahn Autoroute du Soleil A7 unterwegs bin (so viel zu Hörer-Kommentaren auf Facebook wie «Ursula Schubiger liegt lieber im Solarium als in der Sonne»).

Mein Citroën ist eine Occasion (so viel zur Farbe). Ich konnte nicht gross wählen. Auch die getönten Scheiben gehen aufs Konto des Vorgängers. Mein Freund sagte: «Kauf einen C4, dann kann ich den auch flicken!». Also kaufte ich einen C4 (so viel zu: «Mein Mann kaufte mir mein Auto»). Ich wollte aber einen mit «Pfupf» (auch wegen den französischen Autobahnen), deshalb der komische Hintern und die Spoiler.

Ursula Schubigers Opel Admiral, Jahrgang 1972.
Legende: Schmuckes Zweitauto: Ursula Schubigers Opel Admiral, Jahrgang 1972. ZVG

Ich weiss, mein C4 ist jetzt kein Charakterauto (so viel zu: «braucht das Auto nur, um von A nach B zu fahren»), aber ich habe damals 10'000 Franken bezahlt, fahre ihn schon 5 Jahre und werde am kommenden Montag die 200'000-Kilometer-Grenze erreichen. Und der Subwoofer hinten drin macht einiges der Hässlichkeit wett.

Und jetzt noch eine Anmerkung an all diejenigen, die dachten, ich hätte keine Ahnung von schönen Autos und vor allem kein Herz für Oldtimer und Klassiker: Ich stelle euch «Adi» vor, ein Opel Admiral, Jahrgang 1972, der auch in meiner Garage steht und im Sommer an den Wochenenden ausgefahren wird. Der ist schön, oder?

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von chris meng, zh
    ja der Adi gefällt auch mir.. dem föhnfrisurigen helden der zukunft der imernoch nach freedom sucht in seinem Vogel ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nicole Bieri alias Nici, Birrwil
    Hallo Zämä Also ich hab mich auch sehr darüber gefreut das mein Fred (Seat Ibiza) bei euch auf der Page ist und über die lustige Einschätzung von Ursula. Der Lacher schlecht hin. Ja es waren lange Wochenende und ja ich hab Ihn Occasion gekauft aber auch ich habe da tatkräftig dabei geholfen das er heute so aussieht und ja die "nicht mit French manikürten Fingernägel" haben dabei sehr gelitten. :-) Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. Bis zum nächsten Spass auf SRF 3 Lg Nici
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mister Schkoda, Oktavien
    Witziger Beitrag, obwohl ich als Skoda-Fahrer und Bünzli eher schlecht wegkomme... Nichtsdestotrotz bietet Skoda mit dem Octavia den derzeit wohl besten und preislich interessantesten Erdgas/Biogas/Benzin-Hybrid-Kombi. Würde ihn sofort wiederkaufen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen