Zum Inhalt springen

Festivalsommer Dank Radiohead in den Orbit

Die Alternativ-Rock-Herren aus England katapultierten die Festivalmenge am OpenAir St.Gallen hinauf ins All und schwebten gleich eine Runde mit im crazy Radiohead-Himmel.

Hier kannst du das ganze Konzert nochmals nachhören!

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Rütsche, St. Gallen
    ich bins noch einmal: das schlechteste, das ich je gesehn habe. alle die etwas anderes sagen, haben von musik keine ahnung. grüsse, der lurch...... Keine aaaaaaahnung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Simon, Luzern
    Erstens: Radiohead war eines der besten Konzerte das ich in den letzten Jahren gesehen habe. Kann sein, dass die Musik nicht allen gefällt, aber damed, war das GEIL! Zweitens: es gab durchaus Acts zu sehen, die nicht schon jeder kennt und die verdammt gut/origniell waren, Ratatat, Pätschwerk, Odesza, Troubas Kater, Panda Lux od. Romano Drittens: mit Adam Angst, Fettes Brot, Deichkind, AnnenMayKantereit, Sophie Hunger od. Nathaniel Rateliff auch einges bewärtes Also ein mehr als würdiges Linup
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sangaller, St.Gallen
    Ich besuche seit 23 Jahren das OASG St.Gallen. Ich gebe recht, dass das Programm dieses Jahr, eines der schlechtesten aller Zeiten war. Der Freitag war z.B die Katastrophe pur. Zu Radiohead. War eines der besten OASG Konzerte aller Zeiten. Aber Radiohead ist die Oper der Rockmusik, entweder man liebt oder hasst Sie. Mich hat das Konzert völlig überzeigt, einfach nur genial. Radiohead war ein würdigerer Headliner. Eine der grössten Band....aber eben Musik ist und bleibt Geschmacksache!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen