Zum Inhalt springen
Inhalt

Heitere Openair 2018 Heiteres Fressen: Das schleppen die Besucher auf den Berg

Wo gefeiert wird, muss auch gegessen werden. Der Spruch existiert zwar nicht, stimmen tut er aber trotzdem. Auch am Heitere Openair. Und hier ist es Tradition, am Samstag in Zofingen einen Grosseinkauf zu tätigen und diesen den Hügel raufzuschleppen. Wir zeigen dir was alles.

Céline, Kathrin, Lena, Jaël aus Schöftland

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Céline, Kathrin, Lena, Jaël aus Schöftland und ihr Einkauf im Wert von 63 Franken.SRF/Saskia Widmer

Bella Italia hält Einzug auf dem Heitere in Zofingen. Und dies dank Kathrin und ihren Freundinnen aus Schöftland. Sie schleppen Tortellini mit Tomatensauce aus dem Supermarkt in Zofingen den Berg hoch. Günstig und gut – das ist die Devise der Kantischülerinnen, die bewusst auf ihr Budget achten.

  • Einkauf: Tortellini, Tomatensauce, Wasser, Bier, Caprisonne, Süssgetränke, Alkohol
  • Ausgaben: 63 Franken

Tim, Sanja, Andi

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Tim, Sanja, Andi und ihr Einkauf im Wert von 70 Franken.SRF/Saskia Widmer

Bei Tim und seinen Freunden bleibt es währschaft: Sie haben den Weg ins Stedtli für Röschti auf sich genommen. Eigentlich ging es ihnen eher darum, ein kleines Ausfährtli zu machen: «Es tut auch gut, mal vom Gelände wegzukommen», so Tim.

  • Einkauf: Bier, Röschti, Pommes Chips, Cola, Mayonnaise, Brot
  • Ausgaben: 70 Franken

Lukas aus Werthenstein

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Lukas und sein Einkauf im Wert von 80 Franken.SRF/Saskia Widmer

Lukas muss wohl der Held seiner Gruppe sein: Er ist ganz alleine nach Zofingen. Dort hat er sich mit Wassermelone («für die Erfrischung ... und die Frauen natürlich») und Bier («Männer halt») eingedeckt. Er hat einfach keinen Bock, irgendwo auf dem Gelände lange anzustehen. Darum lieber husch in den Bus und runter ins Stedtli.

  • Einkauf: Bier, Paprika-Chips, Wassermelone, Süssgetränke, Eis, Prosecco
  • Ausgaben: 80 Franken

Claudio, Beni, Lorenzo, Marina, Noelle, Jasmin aus Gretzenbach

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Claudio, Beni, Lorenzo, Marina, Noelle, Jasmin und ihr Einkauf im Wert von 103 Franken.SRF/Saskia Widmer

Einen vollpepackten Einkaufswagen stossen Marina und ihre fünf Freunde den Hügel hoch. Darin finden sich ganz viele verschiedene Dinge: Chips, als Snack für zwischendurch. Aber auch gesunde Rüebli stechen hervor, neben dem ... etwas ungesunderen Alkohol. Sie hätten halt den ganzen Tag so viel Zeit gehabt, da sind sie nach unten gefahren und haben dann auch noch im Restaurant etwas gegessen.

  • Einkauf: Chips, Dips, Vitaminen, Rüebli, Alkohol, Mischgetränke, Citro, Brot
  • Ausgaben: 103 Franken

Sarah, Chiara, Samira, Lorena, Carla, Siri aus EntlebuchFür Sarah und ihre Freundinnen aus Entlebuch geht es um das Festival-Feeling. Darum haben sie sich kurzerhand die pinke Garette ihrer Zelt-Nachbarn ausgeliehen und sind damit in den Bus, ab nach Zofingen. Plus sind sie etwas weiter weg vom Festival-Gelände. «Falls man zwischendurch etwas snacken will, ist es einfacher, wenn was beim Zeltplatz vorrätig ist», so Sarah.

  • Einkauf: Wasser, Süssgetränke, Penne, Eier, Röschti, Bier
  • Ausgaben: 100 Franken

Du willst mehr SRF 3? Abonniere unseren Newsletter mit den besten Geschichten der Woche, Videos und Podcasts. Hier abonnieren.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.