«Ich würde nichts mitnehmen, damit ich schneller rennen kann!»

Das Bilderbuch- und Musikprojekt «Der grosse Wunsch» von Linda Zwahlen Riesen bringt Kindern das diesjährige JRZ-Thema näher: Familien auf der Flucht. Die Kleinen fühlen, wünschen und singen mit.

Montagmorgen in einem Tonstudio in Bern. Eine Gruppe von Kindergärtnerinnen und Kindergärtnern singt den Refrain von «Dr Wunsch» ins Mikrofon:

«  S'git Chind wo nüt hei, si uf dr Flucht ganz ellei, schick ne di Wunsch i d Stärnenacht. »

Das Lied ist Teil des JRZ-Projektes von Linda Zwahlen Riesen. Die Musikerin, die mit ihrer Familie in der Nähe von Bern wohnt, hat in Hinblick auf das diesjährige «Jeder Rappen zählt» nicht nur Kindersongs komponiert und aufgenommen, sondern zusätzlich ein Bilderbuch zum Thema realisiert.

Linda Zwahlen Riesen über ihre Motivation

1:06 min, aus Jeder Rappen zählt vom 16.12.2013

Der Text, die Illustrationen, die Songs – Linda Zwahlen Riesen hat alles selber gemacht, sich über Monate hinweg reingekniet und dabei teils auch gelitten: «Während der Arbeit gab's Tränen. Die Geschichten von Familien auf der Flucht sind heavy.»

Herausfordernd sei es auch, ein derartiges Thema für Kinder aufzubereiten: «Ich wollte kein schlimmes Buch, das etwas Schlimmes transportiert. Also habe ich versucht, ein Leben zu spiegeln, in dem auch Glück und Hoffnung Platz haben.»

Das Buch inklusive CD gibt's während der «JRZ»-Aktion auf dem Europaplatz in Luzern zu kaufen – direkt bei der Glasbox. Es ist ein Projekt unter dem Patronat der Schweizerischen UNESCO Kommission und UNHCR.