Zum Inhalt springen
Inhalt

Musik Dieter Meier: «Songs fielen mir in Argentinien einfach zu»

Mit 69 veröffentlicht der Yello-Sänger sein erstes Soloalbum, eine Sound-Alchemie aus Chanson, Electro und Dub. Ausgebrütet hat Dieter Meier die Songs in der Pampa.

Der Yello-Sänger holte für sein Album Berliner Produzenten an Bord.
Legende: Dieter Meier holte für sein Album Berliner Produzenten an Bord. SRF 3/Manuela Kosch

Am 27. März 2014 nahmen Yello den wichtigsten deutschen Musikpreis entgegen: Den Echo für ihr Lebenswerk. Nur ein paar Tage später, am 11. April, erscheint Dieter Meiers Solo-Album «Out of Chaos».

Der bald 69-Jährige wartete lange mit diesem Schritt. Nun scheint er in Berlin das richtige Produzententeam gefunden zu haben, um das Album fertigzustellen. Die Songs darauf hat er in Argentinien geschrieben. Im Interview mit Caroline Lüchinger erzählt Meier:

In meinem einsamen Haus in der Pampa habe ich mich mit einer alten Gaucho-Gitarre beschäftigt, tagelang, wochenlang geklimpert, nichts ist entstanden. Plötzlich kamen die Songs auf mich zu, kamen wie Pilze aus dem Boden. Ich konnte nur noch staunen. Bei allem, was ich mache, habe ich ja immer das Gefühl: Ich habe das gar nicht gemacht. Es sind Zufälle - Sachen, die einem zufallen, im wahrsten Sinn des Wortes.

Dieter Meier: «Loveblind»

Videokunst ist ebenso wichtig wie Musik

Das fertige Album wurde eine Sound-Alchemie aus Chanson, Electro und Dub. Unverkennbar ist Dieter Meiers sonore Stimme. Doch ebenso wichtig wie die Musik ist beim Konzeptkünstler Meier die Videokunst.

Zum Albumtrack «Loveblind» veröffentlicht Meier das erste Video seines Albums. Und es wurde, was man erwarten durfte: Ein kunstvolles Musikvideo mit Überraschungen

Am Donnerstag, 22. Mai 2014, spielt Dieter Meier im Kaufleuten, Zürich.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.