Exklusiv-Premiere: Endlich ein eigener Song von Birdy

Birdy ist der junge englische Singvogel Jasmine van den Bogaerde. Bis jetzt machte sie sich mit Coverversionen von Indiesongs einen Namen. Jetzt ist ihre erste selbstgeschriebene Single da. Ein Song, der auf Nummer Sicher geht und trotzdem bezaubert.

Die Junge Sängerin Birdy im Kornfeld Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Birdy Sie ist erst 17, doch in dieser Musikerin steckt jede Menge Talent. Warner Music

Präzisionshalber muss hier gesagt sein: Birdy hatte schon auf ihrem Debutalbum «Birdy» einen eigenen Song, neben zehn Covers. Aber «Without A Word» kam mehr wie eine Improvisation daher, nur mit Piano und Gesang, und wurde auch keine Single. Das Coveralbum war ein Erfolg: Es landete in der Schweiz auf Platz 3, die Single «People Help The People» (im Original von Cherry Ghost) auf Platz 2.

Jetzt ist Birdys erste eigene Single da: «Wings». Birdys Stimme und Anmutung beim Singen erinnert auf diesem neuen Song etwas an Florence Welch von Florence and the Machine. Der Song selber klingt eher wie eine Single von Coldplay oder von Leona Lewis: Eine einfache, eingängige Melodie mit gut kalkulierten Höhenflügen. Ein Song, der es ein bisschen gar offensichtlich auf den Gänsehaut-Effekt angelegt hat - und dem man sich trotzdem (oder eben gerade deswegen) nur schwer entziehen kann.

«Wings» bleibt auch nicht Birdys letzter eigener Song: Ein ganzes Album ist für September angekündigt. SRF 3-Londonkorrespondent Hanspeter Düsi Künzler hat die neuen Songs letzte Woche an einem exklusiven Birdy-Showcase-Konzert in London gehört und freut sich auf das Album: «Die anderen Songs sind viel besser und sehr vielseitig. Für die Single hat die Plattenfirma den konservativsten Song ausgewählt.»

Birdy - Wings (Official Video)