Zum Inhalt springen
Inhalt

Musik Sophies Sofa zur zweiten Liveshow

SRF 3 Musikredaktorin Sophie Gut guckt «The Voice of Switzerland». Und zwar sehr genau. Hier ihr Sofa-Kommentar zur 2. Liveshow.

SRF 3 Reporterin stellt auch mal lauter bei The Voice of Switzerland.
Legende: Sophie Gut nimmt «The Voice of Switzerland» ganz genau unter die Lupe. SRF 3

Am Samstagabend flimmerte die zweite Liveshow - der Halbfinal von The Voice of Switerzland - über die nationalen Bildschirme.

Musikredaktorin Sophie Gut hat sich die Sendung genau angeschaut. Die Zusammenfassung könnt ihr im Audio nachhören.

Sophies Kommentare aus den Blind Auditions:

Ich trage meinem Glück gegenüber eine Verantwortung», lautet das Credo von Maxim Essindi. Die Businessvariante von «Jeder ist seines Glückes Schmied» passt zum Kameruner mit der schönen, ausdrucksstarken Stimme. Maxim arbeitet auf dem Finanzplatz Zürich – und wenn das Voice-Talent dort genauso gut ist wie auf der Bühne, muss man sich um ihn keine Sorgen machen. Das Publikum hatte Maxim gleich zu Beginn seiner 90 Sekunden-Performance in der Tasche. Und auch die Coaches waren entzückt. So einem wie dir kann man gar nichts mehr beibringen, war sich die Fachrunde einig.