Zum Inhalt springen

Header

Video
Mercee ist das «SRF 3 Best Talent» im August 2020
Aus SRF 3 Musik vom 31.07.2020.
abspielen
Inhalt

SRF 3 Best Talent R'n'B, entspannt und cool: Mercee ist unser neuer Musikliebling

Debüt-EP im Jahr 2019, die zweite EP 2020, und da kommt noch mehr. Zum Glück. In die Stimme der 22-jährigen Mercee aus Zürich verliebt man sich nicht nur, man wird gar ein bisschen süchtig danach. Unser «SRF 3 Best Talent» im August definiert R'n'B auf eine ganz persönliche Art.

In den Weiten und Tiefen des Internets finden sich manchmal echte Song-Perlen. Nur finden muss man sie. Unser «Black Music Special»-Macher Pablo Vögtli birgt oft regelrechte Schätze im World Wide Web, auch wenn sie – wie im Fall von Mercee – gleich um die Ecke in Zürich wohnen. Das war im Frühjahr 2019. Er lud sie umgehend ins Radiostudio zu einer Live-Session ein, und die junge Sängerin haute ihn buchstäblich vom Hocker.

Sie schafft es, klassischen R'n'B zu machen, sie vermischt das Ganze mit etwas Electronica und zitiert ab und an HipHop - ich werde perfekt abgeholt und bin auditiv sehr verliebt.
Autor: Pablo VögtliModerator «Black Music Special»

Die kratzig soulige Stimme bleibt in Erinnerung. Egal, ob sie auf Englisch oder in ihrer Muttersprache Spanisch singt: Mercee hat schon zwei EPs («Hypnotized» und «La Luna Yena») draussen und hat gerade wieder neues Material fertig. Darauf kann man sich freuen, denn etwas süchtig machen ihre Songs schon. In ihr stecken Klasse, viel Gefühl, Verspieltheit, Melancholie, Süsse, Schärfe und Würze zugleich. Mercee bietet tiefe Einblicke in ihre Persönlichkeit.

Wer sich meine Musik anhört, lernt mich kennen. Ich erzähle in meinen Songs meine Geschichte.
Autor: Mercee«SRF 3 Best Talent» August 2020

Mercee leitet sich vom zweiten Vornamen Merced – der Kurzform von Mercedes – ab. Ihr Taufname ist Alessia Merced Buttolo. Ihre Mutter ist Kubanerin, ihr Vater Italiener – aufgewachsen im Kanton Zürich. Und entsprechend trilingue.

SRF 3 Best Talent

Radio SRF 3 zeichnet aufstrebende Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz aus. Jeden Monat stellen wir einen Monatssieger vor. Drei von ihnen werden Ende Jahr von der Jury ausgewählt und für einen «Swiss Music Award» und den Förderpreis von 10'000 Franken nominiert: Das Publikum wählt den Jahressieger per Online-Voting.

Die 22-Jährige, das mittlere Kind in der Familie, ist von klein auf hyperaktiv. Ihre Energie lässt sie beim Singen und Tanzen frei und beim Taekwondo: Im Alter von sechs Jahren beginnt sie mit der koreanischen Kampfsportart und ergattert von 2007 bis 2010 vier Schweizermeistertitel in Folge.

Beim Taekwondo und der Musik ist es ähnlich: Man hat einen extremen Adrenalin-Kick sobald man auf die Kampffläche oder Bühne vor das Publikum tritt. Man weiss nicht, was passiert.
Autor: Mercee«SRF 3 Best Talent» August 2020

Taekwondo ist eine Lebensschule. Mercee zieht daraus Zielstrebigkeit, Disziplin und vorurteilsfreie Offenheit gegenüber Menschen. Rüstzeug, das sie heute als Musikerin prägt und das Fundament für ihre noch junge Karriere schafft. Noch arbeitet sie Teilzeit in ihrem erlernten Beruf als Coiffeuse, aber sie kommt Schritt für Schritt ihrer wahren Bestimmung entgegen, dereinst von der Musik leben zu können.

Mercee hört man sehr gerne zu und ich bin gespannt darauf, was da noch von ihr kommt.
Autor: Pablo Vögtli«Black Music Special»-Moderator

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.