Stefanie Heinzmann - Die Geburt eines Stars

Vor 5 Jahren gewann die damals unbekannte Stefanie Heinzmann Stefan Raabs Gesangswettbewerb «Stefan sucht den Star, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf». Im Gegensatz zu anderen Castingshow-Gewinner konnte sich Heinzmann aber international etablieren.

Der Sieg bei Raabs Gesangswettbewerb gibt der jungen Walliserin einen Karriereschub... Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stefanie Heinzmann Der Sieg bei Raabs Gesangswettbewerb gibt der jungen Walliserin einen Karriereschub... Pro 7

Als Stefanie Heinzmann 2008 Stefan Raabs Gesangscontest «Stefan sucht den Star, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf» gewann, hätte sie wohl nie erwartet, was in den kommenden fünf Jahren auf sie zukommen würde. Wie aus dem nichts wurde aus der quirligen Walliserin eine gefragte Sängerin - und bald darauf ein Star.

Die erste Single «My Mean Is A Mean Man» holte in Deutschland Gold, in der Schweiz sogar Doppel-Platin. Ihr erstes Album «Masterplan» war ein voller Erfolg. Und im Gegensatz zu vielen anderen Castingshow-Gewinnern setzte Heinzmann diese Erfolgsserie fort.

Im Herbst 2012 veröffentlichte sie ihr drittes, selbstbetiteltes Album und landete mit der Single «Diggin' In The Dirt» erneut auf Platz eins der Charts, während sie erfolgreich erste Konzerte in den USA spielte. Kaum zu glauben, dass Heinzmann 2008 nach dem Sieg nicht wusste, ob sie ein paar Monate später noch Musik machen oder die Schulbank drücken würde.

Aber genau diese Bescheidenheit und ihr trotz des Erfolgs geerdetem Wesen lassen Heinzmann nicht abheben, sondern weiterhin hart an ihrem Erfolg arbeiten. Und dieser gibt ihr recht.