Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

SRF 3 zeigt Flagge 19 Fakten zu Ausländern in der Schweiz

Habt ihr gewusst, dass die Hälfte der Ausländer in der Schweiz seit zehn Jahren hier lebt? Dass jeder dritte Firmengründer Ausländer ist? Im interaktiven Dossier zu «SRF 3 zeigt Flagge» erfahrt ihr Überraschendes und Spannendes zu Ausländerinnen und Ausländern in der Schweiz.

«SRF 3 zeigt Flagge»

Die Moderatoren Mona Vetsch und Tom Gisler sind vom 4. bis 8. April in der ganzen Schweiz unterwegs und suchen eure Geschichten.

Ziel ist es, bis Ende Woche möglichst viele ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger verschiedener Nationalitäten zu finden, ihnen eine Stimme zu geben und ihr Leben in der Schweiz abzubilden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Raff Fluri , Burgdorf
    Passend zu Eurer Themenwoche kommt Anfang Mai der vom SRF mitproduzierte Film "Gyrischachen - von Sünden, Sofas und Cervelats" von Sonja Mühlemann in die Schweizer Kinos. Der Film zeigt anhand von kleinen, feinen Geschichten aus einem Quartier in einer Kleinstadt, wie die Schweiz in einer Generation aussehen könnte. Hier der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=swvPp1aD1tw
  • Kommentar von Jens-Ingo Lehminger , Schaffhausen
    Die Informationstafel 3 von 13 ("Jede/r dritte Firmengründer/in in der Schweiz ist Ausländer - in Genf sogar jeder zweite.") enthält wahrscheinlich auch einen kleinen Malus: Ausländisches Geld, von dem wir hier immer noch gut leben, mit dem hier Firmen gegründet werden, muss ja nicht rechtschaffen zusammengekommen sein...
    1. Antwort von Hans Knecht , Torny
      Das bietet auch den Vorteil, dass man sich bei einem Scheitern rasch in seine Heimat absetzen kann, was auch den Nachteil beinhaltet, dass der Ruf der Schweizer leiden kann.
  • Kommentar von Kilian Reist , Baar ZG
    50% der neugegründeten Firmen in der Schweiz sind spätestens 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme wieder von der Bildfläche verschwunden.
    1. Antwort von Alex Bauert , Bern
      Ähm ... und 50 % sind dann immer nocch da. Das ist schon mal sehr gut!