Diessenhofen, Stadtkirche

Eines der späten Geläute Jakob Kellers im typischen Dur-Akkord, der dem Glockenchor etwas Festlich-Fröhliches verleiht.

Alle Glocken sind mit den damals typischen neugotischen Masswerkfriesen und Vierpässen verziert, einer sehr klaren, markigen Gestaltung.

Das Vorgängergeläut enthielt drei interessante Glocken von Schaffhauser Giessern aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Glockendeatils

OrtDiessenhofen TG
ObjektStadtkirche
Konfessionreformiert
Aufnahme1975
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
2900 kg1883Jakob II. Keller, Zürich-Unterstrass
dis'1450 kg1883Jakob II. Keller, Zürich-Unterstrass
fis'850 kg1883Jakob II. Keller, Zürich-Unterstrass
h'350 kg1883Jakob II. Keller, Zürich-Unterstrass
dis"180 kg1883Jakob II. Keller, Zürich-Unterstrass