Zum Inhalt springen

Glocken der Heimat Gersau, St. Marzellus

Reizvolles, vielstimmiges Geläut, aufgrund des historischen Bestands und verschiedener Gusszeiten mit sehr ungewohnter Schlagtonfolge.

Legende: Audio Glockengeläut der Kirche St. Marzellus, Gersau abspielen. Laufzeit 5:25 Minuten.
5:25 min, aus Glocken vom 17.01.2014.

Die Grundglocke ist die tontiefste erhaltene Glocke des Giessers Johann Heinrich Bär und trägt, wie die meisten seiner Werke, eine Zier mit Akanthusblättern und Flammen, wie sie bereits der berühmte Veltliner Giesser Franz Sermund im 16. Jahrhundert verwendet hatte. Die beachtliche Gesamtleistung Bärs umfasste 1811 vier Glocken, doch die zweitgrösste musste bereits 1827 erstmals und 100 Jahre später abermals umgegossen werden.

Glockendetails

OrtGersau SZ
ObjektKirche St. Marzellus
Konfessionkatholisch
Aufnahme1978
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
2390 kg1811Johann Heinrich Bär, Aarau
dis'1927H. Rüetschi AG, Aarau
f'1811Johann Heinrich Bär, Aarau
ais'1811Johann Heinrich Bär, Aarau
d''1384
fis''1439?