Zum Inhalt springen
Inhalt

Glocken der Heimat Saas im Prättigau, reformierte Kirche

Bemerkenswertes Dreiergeläut, in dem zwei Glocken von Jakob Egger die historische mittlere Glocke – eines der frühen Werke des letzten Churer Giessers – umrahmen. Egger versuchte hier sicherlich einen Dreiklang herzustellen, was ihm aufgrund der zu tontiefen dritten Glocke aber nicht gelang.

Legende: Audio Glockengeläut der reformierten Kirche in Saas im Prättigau abspielen. Laufzeit 11:19 Minuten.
11:19 min, aus Glocken vom 19.01.2014.

Bedeutung geniesst das Geläut vor allem durch die in der Schweiz heutzutage einzigartige Einrichtung von sogenannten Klöppelfängern. Diese Vorrichtung basiert auf einer weit verbreiteten Tradition des Handläutens, bei der die Klöppel im Hochschwung der Glocken losgelassen respektive eingefangen werden, so dass beim An- und Ausläuten keine einseitigen Schläge zu hören sind. Diese Einrichtung ist heute besonders in Tirol noch verbreitet, war aber bis weit in die 1970er Jahre auch in der Schweiz anzutreffen.

Glockendetails

OrtSaas im Prättigau GR
ObjektKirche
Konfessionreformiert
Aufnahme2004
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
d'1450 kg1911Jakob Egger, Staad
fis'ca 570 kg1778Mathis Rageth, Chur
gis'470 kg1911Jakob Egger, Staad