Zum Inhalt springen

Hörspiel-Klassiker Hörspiel-Klassiker im Mai – «Di Yfersüchtige»

«Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft», sagt ein bekanntes Sprichwort. Das Dialektlustspiel «Die Yfersüchtige» von Richard Schneiter widmet sich der leidenschaftlichen Eifersucht auf humorvolle Art und Weise.

Legende: Audio Hörspiel: «Di Yfersüchtige» abspielen.
72 min

Direktor Lötschers Ehefrau Helene ist krankhaft eifersüchtig. Dadurch macht sie nicht nur ihrem Gatten das Leben schwer. Sie spinnt allerlei Intrigen.

Über einige Umwege weichen Misstrauen und Angst schliesslich doch noch der wahren und vertrauenden Liebe.

Mitwirkende: Oskar Hoby (Edmund Lötscher, Direktor), Anne Frère-Sommerhalder (Helene, Lötschers Frau), Georges Weiss (Murbach, Privatier), Lee Ruckstuhl (Emilie, Murbachs Frau), Karl Meier (Joseph Bieler, Versicherungsagent und neuer Sekretär von Lötscher), Verena Furrer (Dorothea Schätzli, Sekretärin), Erich Muggli (Schmidli, Beamter), Hans Jedlitschka (Züst, Hausbursche bei Lötschers), Valerie Steinmann (Babette Meier, Dienstmädchen), Edwin Mächler (Fritz, Chauffeur)

Radiobearbeitung und Regie: Hans Bänninger
Produktion: Schweizer Radio DRS 1962
Dauer: 1 Stunde 12 Minuten

Hinweis zum Download

Der Hörspiel-Klassiker steht jeweils während einem Monat als Download zur Verfügung. Danach ist das Hörspiel nur noch über das Audio im Internet zu hören.