Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Heilkraft aus der Natur Küchenkräuter als Heilpflanzen: Petersilie

Häufig wird die Petersilie als Dekoration auf der Zitrone zum Schnitzel serviert. Sie kann aber viel mehr. Ihr Blattgrün, das Chlorophyll, ist gut gegen Körperausdünstungen. Die Petersilie hilft auch bei Verdauungsbeschwerden. Sie darf deshalb getrost nach dem Schnitzel aufgegessen werden.

Weisse Töpfe mit grünen Kräutern.
Legende: Küchenkräuter sind nicht nur zum Würzen gut, sie haben auch eine heilende Wirkung. Colourbox

Dass Pfefferminz, Ringelblumen oder Lavendel bei gewissen Beschwerden helfen können ist bekannt. Dasselbe gilt aber auch für Kräuter, die vorzugsweise in der Küche zum Würzen von Speisen verwendet werden.

Schnittlauch beispielsweise wirkt verdauungsfördernd, Petersilie geruchsneutralisierend und Zitronenmelisse beruhigend.

Kräuter für die Gesundheit

  • Audio
    Schnittlauch als Heilpflanze
    03:11 min, aus Musikwelle Magazin vom 04.07.2019.
    abspielen. Laufzeit 03:11 Minuten.

    Schnittlauch

    Die schwefligen Verbindungen des Zwiebelgewächses sind verdauungsfördernd. Allerdings sollte man nicht zuviel davon essen, sonst bläht er. Schnittlauch ist auch appetitanregend und wirkt sogar gegen Herz- und Kreislaufbeschwerden.

  • Audio
    Peterli als Heilpflanze
    04:00 min, aus Musikwelle Magazin vom 04.07.2019.
    abspielen. Laufzeit 04:00 Minuten.

    Petersilie

    Das Blattgrün bzw. Chlorophyll der Petersilie ist gut gegen Mundgeruch und Körperausdünstungen. Sie hilft auch bei Verdauungsbeschwerden.

  • Audio
    Zitronenmelisse als Heilpflanze
    03:19 min, aus Musikwelle Magazin vom 04.07.2019.
    abspielen. Laufzeit 03:19 Minuten.

    Zitronenmelisse

    Die Zitronenmelisse wirkt beruhigend und hilft beim Einschlafen. Ausserdem ist sie gut gegen Fieberblasen. Man kann sie als Tee oder Urtinktur einnehmen.

Auch Rosmarin ist in vielen Bereichen einsetzbar.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen