Archivperle: riri-Reissverschlüsse

Reissverschlüsse sind heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. In den 1920er-Jahren sichert sich der Schweizer Martin Othmar Winterhalter das Patent für Europa und gründet die Rippen- und Rillen-Fabrik Riri.

«Schweiz aktuell» vom 7. Juni 1993

Der Schweizer Grossindustrielle Martin Othmar Winterhalter (1889-1961) gilt als Erfinder des modernen Reissverschlusses. Er ersetzte die Kügelchen und Klemmbacken früherer Versionen durch Rippen und Rillen, woraus der Name riri entstand.

In Deutschland wird die erste riri-Fabrik errichtet, kurze Zeit später eine zweite. Doch die politische Lage in Deutschland bereitet dem Reissverschluss-König Sorgen. 1936 schafft er in einer Nacht- und Nebelaktion den ganzen Maschinenpark in die Schweiz, nach Mendrisio.

Sendung zu diesem Artikel