Pflege zu Hause – ein Herzensentscheid

«care@home», also die Pflege zu Hause, wird in den kommenden Jahren immer wichtiger. Mit zunehmender Alterung der Gesellschaft gewinnt die Sorge um andere an Bedeutung. Bei Familie Tschümperlin in Küssnacht hat SRF Musikwelle-Redaktorin Pia Kaeser erfahren, wie sich eine solche Betreuung gestaltet.

Der Empfang im Zweifamilienhaus der Familie Tschümperlin ist herzlich. Marianne sitzt mit Frieda am Küchentisch. Sie geniessen gemeinsam Kaffee und Brötchen.

Vor einiger Zeit hat Frieda Tschümperlin einen Hirnschlag erlitten. Ihren Alltag kann sie nur dank der liebevollen Unterstützung ihrer Familie bewältigen. Für Schwiegertochter Marianne Tschümperlin war schnell einmal klar, dass sie die Pflege zu Hause übernehmen will.

Auf meinen Beruf wollte und musste ich nicht verzichten

0:48 min, aus Musikwelle Magazin vom 04.05.2016

Ein Herzensentscheid

Das Herz hat entschieden: «Wir hatten es immer gut miteinander, meine Schwiegermutter hat viel für uns getan und unsere Kinder oft gehütet. Ich wollte es mit der Pflege zu Hause also zumindest probieren, bevor wir an einen Umzug ins Altersheim denken.»

Frieda Tschümperlin wohnt im gleichen Haus wie ihr Sohn und dessen Familie, in einer Wohnung im ersten Stock. Das erleichtert die Betreuung enorm und schafft gleichzeitig Freiraum. So arbeitet Marianne Tschümperlin nach wie in einem 50-Prozent-Pensum ausser Haus. Auch lässt sie es sich nicht nehmen, sich mit Freundinnen auf ein Glas Wein zu treffen.

Natürlich müssen sie und ihre Familie auch Abstriche machen. Gemeinsamer Urlaub liegt im Moment nicht drin. In die Skiferien ist Marianne Tschümperlin alleine gefahren. Derweil hat sich ihr Mann Beat zu Hause um die Betreuung seiner Mutter gekümmert.

Alltägliche Pflege zu Hause

2:04 min, aus Musikwelle Magazin vom 04.05.2016

Optimismus und Organisationstalent

Von Frust oder Überforderung ist am Küchentisch im Hause Tschümperlin aber nichts zu spüren. Marianne Tschümperlin versprüht eine positive Energie. Hier ist eine Optimistin am Werk, die über ein ausgezeichnetes Organisationstalent verfügt. Zwei unabdingbare Eigenschaften für die Pflege zu Hause.

Die Betreuung ihrer Schwiegermutter hat für sie auch eine schöne Komponente. «Bei Frieda geht alles etwas langsamer, so dass ich mich sogar ein wenig erholen kann. Und wir haben einander immer etwas zu erzählen.»

Fachtagung zu Pflege und Betreuung

Die Pro Senectute widmet ihre Nationale Fachtagung am 24. Mai 2016 in Biel dem Thema «care@home». Bekannte Referenten aus dem In- und Ausland werden die Perspektiven von Betreuung und Pflege in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen beleuchten.

Sendung zu diesem Artikel