Beatrice Egli – glaubhaft fröhlich mit einer Prise Melancholie

Wenn Beatrice Egli über Musik, Fans, Familie, Karriere und ihr neues Album spricht, wird man als Zuhörer unweigerlich durch ihre optimistische Art angesteckt. Man glaubt der Frohnatur, dass sie sich an den positiven Seiten des Lebens orientiert, ohne ihre melancholische Seite verleugnen zu müssen.

«Ich bin nicht nur froh und heiter», sagt Beatrice Egli im Interview gegenüber SRF Musikwelle. Gerade die Ballade «Nichts als die Wahrheit» auf ihrem neuen Album widerspiegle auch ihre traurige Seite. Es gehöre zum Leben, ab und zu eine Träne zu verdrücken.

«  Es braucht wenig, damit ich glücklich bin. »

Beatrice Egli

Umso mehr weiss sie die positiven Dinge zu schätzen, die ihr Energie schenken: Musik, Familie, Freunde, WhatsApp-Nachrichten, Begegnungen mit Fans und Tourneen.

Einzig Hunger lässt Beatrice Egli zuweilen hässig werden. «Chlys Häxli» nannte sie ihr Vater früher, wenn sie wegen knurrendem Magen grantig wurde. Auch bei Ungerechtigkeit und Unehrlichkeit ist bei ihr «fertig luschtig». «Wenn mich jemand übers Ohr haut, werde ich richtig ranzig», so die Schlagersängerin.

Neues Album und voller Terminkalender

CD-Cover mit der blondhaarigen Sängerin, die ein dunkelblaues Schirt trägt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Album «Kick im Augenblick» von Beatrice Egli erscheint am 8. April 2016. zvg

«Kick im Augenblick» heisst Beatrice Eglis neues Album. Dafür hat sie in den letzten anderthalb Jahren viel Herzblut investiert: «Ich habe über 300 Lieder getestet, die besten 17 haben es aufs Album geschafft. Ich habe getextet, komponiert und war bei der gesamten Produktion stark involviert.»

Nebst der Musik geniesst Beatrice Egli die Natur; in der Schweiz vor allem die Berge und den Zürichsee. Auch ihre sportlichen Aktivitäten finden im Freien statt: Wandern, Radfahren, Wakeboarden oder Golfspielen stehen in ihrer spärlichen Freizeit auf dem Programm.

Viel Freizeit wird es im Leben von Beatrice Egli in den kommenden Monaten wohl kaum geben. Vorerst stehen etliche Termine zur Promotion ihres neuen Albums auf dem Programm. Im Mai zeichnet sie in Berlin «Beatrice Egli – die grosse Show der Träume» auf – die das Schweizer Fernsehen im Frühsommer zeigt – und ab Oktober ist sie auf Tournee.

Sendungen zu diesem Artikel