Francine Jordi – ohne «Wir» geht gar nichts

«Wir» heisst das aktuelle Album von Francine Jordi, das am 4. September veröffentlicht wird. Das «Wir» im Albumtitel umfasst für die Schlagersängerin Fans, Komponisten, Produktionsteam, Familie oder Freunde. Ohne sie wäre ihr Erfolg nicht möglich.

Mit dem Albumtitel «Wir» sind natürlich auch Liebesbeziehungen gemeint. «Wir singen sehr viel über die Liebe, und für die Liebe braucht es immer Zwei», so Francine Jordi.

Die blondhaarige Sängerin trägt auf dem CD-Cover einen hellblauen Pullover. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Album «Wir» gibt es auch als Schweizer Edition mit fünf Mundartliedern. zvg

Ein Timing, das stimmt

Zwei Jahre lang hat sich die Sängerin für das neue Album Zeit gelassen. Sie hat ihr Team ausgetauscht und arbeitet mit neuen Produzenten zusammen.

Jeder Titel auf dem Album müsse ihr Herz berühren. Deshalb wird an den Liedern gefeilt, bis sie stimmig sind. Für diesen Prozess sollte man sich ausreichend Zeit lassen, meint Francine Jordi.

Dass das Album «Wir» eine Woche vor der Premiere der neuen Fernsehsendung «Stadlshow» erscheint, sei keine PR-Aktion, so die Schlagersängerin. «Das Datum der Veröffentlichung stand schon fest, bevor ich die Zusage als Moderatorin der neuen Fernsehshow erhielt».

Der Countdown zur «Stadlshow» läuft

Der 12. September 2015 markiert einen Meilenstein in der Karriere von Francince Jordi. Zusammen mit Alexander Mazza präsentiert sie den «Stadlshow», die Nachfolgesendung vom «Musikantenstadl».

Als Nachfolgerin von Andy Borg tritt sie dabei in grosse Fussstapfen. Eingefleischte Borg-Fans werden mit ihrer Kritik vermutlich nicht zurückhalten. Das bereitet Francine Jordi allerdings keine Sorgen: «Es gibt immer Kritik. Keine Kritik würde heissen, dass etwas uninteressant ist. Ich mache meine Sache so gut wie möglich und hoffe auf einen super Abend mit Schlager, traditioneller und neuer Volksmusik».

Sendung zu diesem Artikel