Zum Jubiläum fahren die Grubertaler zweigleisig

In ihrer mittlerweile 15-jährigen Karriere haben Die Grubertaler bereits über 30 Tonträger herausgebracht. Zum Jubiläum erscheinen nun gleich zwei auf einen Schlag. Einer davon im angesagten Partysound, und beim anderen besinnen sie sich zurück auf ihre volkstümlichen Wurzeln.

Junger Mann vor Brunnen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Florian Klingenschmid ist als Frontmann der Grubertaler meist alleine auf Promo-Tour. SRF

Man kann ohne Übertreiben behaupten, dass die Grubertaler mit zu den fleissigsten ihres Genres zählen. Kaum eine andere volkstümliche Band versorgte ihre Fans innerhalb so kurzer Zeit mit so vielen neuen Tonträgern. Vor allem in den letzten Jahren machten sie durch ihren Partysound von sich reden und landeten damit immer wieder Charterfolge.

Partysound auf Burj al Arab

Im Rahmen ihres 15-jährigen Jubiläums nutzten sie eine Fan-Kreuzfahrt in die Vereinigten Arabischen Emirate, um eine neue Party-Scheibe im Stil ihres vorgängigen Erfolgs mit «Schlagerparty in Mallorca» zu produzieren. Gleichzeitig nutzten sie die atemberaubenden Kulissen der künstlich angelegten Palmeninsel vor Dubai, dem 7-Sterne Hotel Burj al Arab oder dem Wolkenkratzer Burj Khalifa dazu Videos zu jedem Song der neuen CD zu «Schlagerparty in Dubai» zu drehen.

Zurück zur Volksmusik

Damit aber noch nicht genug. Bei all dem Partysound kamen die Fans der volkstümlichen Seite der Grubertaler ein wenig zu kurz. Deshalb kommt mit «Das Grubertaler 15 Jahre Jubiläumsalbum» gleich ein zweiter Tonträger auf den Markt, der die Grubertaler von ihrer ursprünglichen Seite her zeigt. Gänzlich zurück zu ihren Anfängen mit boarischer Polka und Zieharmonika wollen sie dennoch nicht. Die Fans lieben beide Seiten und solange die Grubertaler weiterhin so gekonnt zweigleisig fahren, dürfte ihr Erfolg auch noch lange anhalten.

Sendung zu diesem Artikel