Zum Inhalt springen

Header

Audio
Irene Briner und die Freiämter Sagenwelt
abspielen. Laufzeit 04:01 Minuten.
Inhalt

Freiämter Sagen «Wer einmal Sagenblut geleckt hat, bleibt dabei»

Irene Briners grosse Leidenschaft sind Sagen. Sie ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr ganzes Leben.

Bereits mit jungen 15 Jahren erzählte Irene Briner als Sonntagschullehrerin biblische Geschichten. Seither sind Geschichten die Konstante in ihrem vielseitigen Leben. Sie ist Kultur- und Projektmanagerin, Buchhändlerin, ausgebildete Spielgruppenleiterin sowie gerontologische Clown- und Figurenspieltherapeutin und ausserdem Mutter zweier Kinder.

Mit ihrer Familie ging die Sagenerzählerin einst für drei Monate in die Sahara in Algerien. Zu Fuss und in Begleitung von einigen Kamelen suchten sie nach prähistorischen Felsmalereien und Felsgravuren. Während dieser Zeit lernte Irene Briner einen grossen Sagensammler kennen. Seine Geschichten faszinierten sie so sehr, dass sie immer weiter in die Welt der Sagen eintauchte.

Im Wald unterwegs

Zusammen mit anderen Künstlern hat sich Irene Briner vor 10 Jahren für die Realisierung des Freiämter Sagen- und Skulpturenwegs engagiert. Dort ist sie als Kulturvermittlerin und Erzählerin unterwegs. Allein im ersten Jahr führte sie über 70 Führungen durch. Inzwischen arbeitet sie mit anderen Erzählerinnen im Team.

Freiämter Sagenweg

Dank ihrer Pensionierung im März 2020 hat Irene Briner jetzt noch mehr Zeit, um sich als Erzählerin und Kulturvermittlerin ihren Projekten zu widmen.

Freiämter Sagen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen