Zum Inhalt springen
Inhalt

Volksmusik «Folklorenachwuchs» - ein wichtiger Schritt zum Erfolg

Jedes Jahr präsentieren sich Jungmusikanten und Nachwuchsjodler beim «Folklorenachwuchs» einer Fachjury und dem Publikum. Bei diesem Wettbewerb wurden schon etliche spätere Volksmusik-Stars entdeckt. Zum Beispiel Nicolas Senn, Melanie Oesch, Lisa Stoll, Robin Mark oder das Jugendchörli Appenzell.

Nicolas Senn und Lisa Stoll halten Daumen hoch.
Legende: Zwei ehemalige «Folklorenachwuchs»-Sieger Alphornsolistin Lisa Stoll durfte Nicolas Senn und sein Orchester 2010 bei der Starnacht begleiten. nicolassenn.ch

Der diesjährige Wettbewerb «Folklorenachwuchs» findet am 8. November 2014 in Niedergösgen statt. Über 35 Formationen mit über 200 Kindern und Jugendlichen haben sich dafür angemeldet. Sie alle hoffen, über die Qualifikation am Nachmittag den grossen Sprung in den Final vom Abend zu schaffen. Ein Sieg beim «Folklorenachwuchs» öffnet nicht selten Tür und Tor für weitere Auftritte, auch bei Radio und Fernsehen.

Ein solcher Auftritt ist den diesjährigen Gesamtsiegern in den Kategorien «Jodel» und «Instrumentale Volksmusik» garantiert. Nebst dem Preisgeld gewinnen sie einen Auftritt in der Samstagabend-Show «Viva Volksmusik» vom 24. Januar 2015. Moderiert wird die Sendung von Nicolas Senn.

Nicolas Senn in Schale vor der Studio-Dekoration.
Legende: «Potzmusig»-Moderator Nicolas Senn hat den «Folklorenachwuchs» 2001 gewonnen. SRF

Der Hackbrett-Virtuose und Fernsehmoderator kennt den «Folklorenachwuchs» aus eigener Erfahrung. Der 25-Jährige durfte sich 2001 als Jungmusikantensieger feiern lassen. Ein wichtiger Schritt in der Karriere des Hackbrettspielers. Es folgten weitere Auszeichnungen: «Kleiner Prix Walo» in der Kategorie «Special Act» (2004), «Stadl-Stern» (2006), Schweizer «Grand Prix der Volksmusik» (2010), «Prix Walo» in der Kategorie «Volksmusik» (2011), «Prix Walo» für «Potzmusig» als beste Fernsehproduktion (2013).

Nach dem Sieg ist vor dem Erfolg

Ähnlich wie Nicolas Senn ist es in den vergangenen Jahren auch anderen Nachwuchstalenten ergangen. Ein paar Beispiele zeigen den Werdegang von jungen Volksmusiktalenten nach dem Sieg beim «Folklorenachwuchs».

Frühere «Folkklorenachwuchs»-Siegerinnen und -Sieger

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Charly Strübi, 9630 Wattwil
    Enzigartig diä Gofe wiäs singit ond spilit. Glöckwonsch ond wieter esoo !! Fö diä Organisatore mosme au no e Chränzli winde, dass diä de Junge via soneme Programm e Sprongbrett hönd ond ihri Vorträg chönnd de schwizer Zuhörer chönnd präsentiere. Hoffendli gets nomeh jungi wo sich fö s`Volkstümlich begeisteret.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen