5 Empfehlungen für das Street-Parade-Wochenende

So viele Menschen. So viel Musik. So viele Partys: Die Street Parade kann auch Liebhaber der (gepflegten) elektronischen Musik ganz schön überfordern. Wir wissen, an welchen fünf Techno-Hochzeiten du dieses Wochenende besonders Spass haben wirst.

Street Parade Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Uaaah So viele Menschen an der Street Parade Keystone

1. Wenn Parade, dann Loco Dice & Chris Liebing

Hier ein schlechtes Polizisten-Outfit, dort schon wieder jemand im Koma: die offizielle Parade lädt vielerlei Menschen zum konstanten Kopfschütteln ein. Damit du dich als eigentlicher Techno-Fan nicht querbeet durch den bunten Dschungel voller «Whatever»-Menschen schlängeln musst, brauchst du nur etwas früher anzureisen.

Musikalisch erlebenswert sind dieses Jahr nämlich besonders die beiden Eröffnungsacts Loco Dice und Chris Liebing, die um 13:00 Uhr im Seefeld starten. Kurz ein Bier zischen, bequem hinter ihrem Love Mobile nachdackeln, dann elegant zur Swiss Inovation Stage wegsneaken.

Loco Dice «Detox»

6:51 min, aus Playlist vom 08.06.2015

2. Swiss Innovation Stage

Seit mehreren Jahren erhalten Schweizer Nachwuchs Acts eine Plattform, um einmal live auf einer Bühne der Street Parade zu performen. Diese Bühne nennt sich Swiss Innovation Stage, steht am Limmatquai und zeigt dir die besten Frischfleisch-Perlen direkt aus dem Heidiland.

Dieses Jahr ein Muss: Onur Özman, Pr3snt und das absolute Highlight Story of Tides um 20:00 Uhr.

3. Die Lethargy in der roten Fabrik

Sie ist quasi die Ruheoase neben der eigentlichen Parade: Die «Lethargy». Das Festival hat genau genommen nichts mit der Parade zu tun und befindet sich auch ausserhalb des ganzen Zirkus-Kuchen - in der roten Fabrik. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier irgendwelche verwirrte Clowns verirren, ist äusserst gering.

Hier kommen die Menschen noch bewusst wegen der Musik und dem Neverding-Kollektiv-Rave.

Zum Beispiel schon vor der eigentlichen Parade am Freitag für das ohrenpornoartige «Acid Paulis Tribe Showcase». Zu hören gibt es hier ein Künstler Kollektiv rund um die Berliner Legende Acid Pauli wie Nico Stojan oder Satori.

Wer es etwas härter mag, der darf am Samstag das Musiktrio FJAAK (ebenfalls aus Berlin) auf keinen Fall verpassen. Techno pur!

4. Dixon an der Cityfox

Über diesen Deutschen sagt man, er ist der beste DJ der Welt. Dixon, der zusammen mit dem Duo Âme das Label «Innervisions» betreibt, zieht dich in den Bann - ob du es willst, oder nicht.

Falls noch nicht geschehen, kannst du dich dieses Wochenende selbst davon überzeugen: Er spielt am Samstag im Supermarket an der Geroldstrasse.

5. Die «Zukunft-Off-Parade»

Nach der Parade ist vor der Parade: Der Club Zukunft will Samstag Nachts mit seinem Line-Up die spannenden Künstler aus Zürich repräsentieren.

So auch das Duo Adriatique, das übrigens nicht oft in seiner Heimatstadt spielt, oder Jimi Jules, der genauso etwas davon versteht, die Masse mit anspruchsvollen Sets in eine andere Sphäre zu katapultieren.

Nicht zu vergessen ist auch der DJ (und einer der Betreiber des Veranstaltungsorts) Alex Dallas, der dir Tracks um die Ohren ballert, die sonst kaum ein anderer DJ in sein Set einzubauen traut.

P.S.: Es wird überall viele Menschen haben! No Joke!