Fantasy Basel Sieben gute Gründe, die Fantasy Basel zu besuchen

Am kommenden Wochenende findet bereits zum dritten Mal die Fantasy Basel statt, die letztes Jahr rund 30'000 Besucherinnen und Besucher anlockte. Für alle, die sich noch fragen «Was soll ich denn da?!» – wir haben die Killerargumente für euch bereit, nach Basel zu pilgern!

Vier Gestalten halten rote Lichtschwerter in die Höhe, im Hintergrund die Messe Basel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fantasy Basel ist keine gewöhnliche Veranstaltung an der Messe Basel. Keystone

1. Dir gefällt dieses Video

Cosplay, Games und Comics: Nerd-Paradies Fantasy Basel

Dann musst du gar nicht weiterlesen, sondern ab nach Basel!

2. Ich spiele gerne Games, habe aber keine Kohle

Vier Personen sitzen vor einem Bildschirm und spielen Mario Kart Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: An der Fantasy Basel zusammen spielen - zum Beispiel Mario Kart. Keystone

Kein Problem: an der Fantasy Basel kannst du dich durch verschiedene Konsolengames spielen. Und wenn dir langweilig ist, kannst du auch einfach zuschauen, wie andere spielen: Spielprofis demonstrieren dir an Turnieren, wie Gaming richtig geht!

3. Ich will auf die Strasse, es ist 1. Mai!

Zombies auf unseren Strassen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Zombies sind los! Keystone

Das kannst du: An der Fantasy laufen allerlei verhüllte Gestalten aus populären Games, Filmen und Comics herum: Cosplayerinnen, Cosplayer und Walking Acts! Und die sind eh‘ besser als jeder Demonstrant oder Waggis – und fotogener! Und, ja: Zombies gibt’s natürlich auch.

4. Mir ist das zu anstrengend, ich möchte mich berieseln lassen

Mehrere Reihen von Männern, Frauen und Kindern schauen Kino und essen Popcorn Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beine hochlegen, chillen. Colourbox

Dann bist du im Filmbereich genau richtig: Dort kannst du etwa die besten Animationsfilme des Fantoche 2016 nachschauen. Und wenn dir das auch zu anstrengend ist, gibt es bei CouchFlux eine Sofa-Ecke zum chillen, quatschen und Beine hochlegen.

5. Ich brauche eine Rüstung.

Ein Mann trägt eine riesige Rüstung, neben ihm steht eine Frau, die goldene Hörner trägt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rüstung, yeah! Keystone

Für eine aus Metall wird’s nicht reichen – aber es gibt verschiedene Workshops und Panels, die dir beibringen, wie du deine eigene Rüstung planst und konstruierst. Je nach Workshop lernst du auch verschiedene Materialien kennen, damit alle deine Rüstung zumindest für echtes Metall halten.

6. Was soll der Fantasykram, ich will wissenschaftliche Fakten!

Werde glücklich beim Science Slam: Forscherinnen und Forscher präsentieren wissenschaftliche Konzepte und Neuerungen anhand von fantastischen Themen. Ganz ohne Fantasy geht’s nun einmal nicht.

7. Wo ist Entenhausen?

Donald und Mickey als Schilder grüssen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mickey und Donald sagen auch in Basel Hallo! Reuters

Auch in Basel: Neben vielen anderen Comic-Zeichnerinnen und -zeichnern ist auch Ulrich Schröder zu Gast, der seit Jahren Figuren aus dem Disney-Universum zeichnet: Mickey Maus, Donald Duck und Co. – er hat sie alle gezeichnet.

Die Fantasy Basel findet vom 29.4. – 1.5. statt, Tickets kosten zwischen 35 und 40 Franken, für Jugendliche bis 16 gibt es einen ermässigten Eintritt.

Und wenn du nicht gehen kannst: SRF Virus und SRF Digital sind vor Ort und bringen Videos und Interviews mit, auf Facebook oder Youtube oder hier.