Zum Inhalt springen

Header

Ein Rekrut hält sein Gewehr bei einer ABC Übung
Legende: Die RS geht bald los! Keystone
Inhalt

Slang im Militär Das grosse Militär-ABC

Am 14. Januar beginnt die neue Rekrutenschule, und damit werden viele junge Schweizer*innen in eine bis dahin unbekannte Welt eintauchen. Damit du dich wenigstens sprachlich im Getümmel zurechtfindest, haben wir hier einige Ausdrücke gesammelt, die man im Militär kennen muss!

Wer die Schweizer Armee von Innen kennt, weiss, dass sie ihre eigene grüne Welt ist. Über die Jahre hat sich in dieser Welt auch eine eigene Sprache entwickelt, die für Aussenstehende manchmal ziemlich eigenartig klingt.

So wird es auch den neuen Rekruten ergehen, die am 14. Januar 2019 die RS beginnen. Mit unserem Lexikon wird der RS-Start aber um einiges einfacher:

Das Militärwörterbuch

ABVAbendverlesen. Meldung des Zimmerbestandes beim Feldweibel
ABC-AbwehrKurz für atomare, biologische und chemische Abwehr, die von allen AdAs gefürchtete
Ausbildung gegen atomare, biologische und chemische Bedrohungen
AbtretenIns Wochenende gehen
AchtungPosition für formelle Meldungen, bei der die Arme flach an den Körper angelegt sind und die Füsse einander berühren
AdAAngehöriger der Armee
AntibockteeGerücht, dass in der Küche ein Lusthemmer in den Tee gemischt wird. Tatsächlich wurde ihm Vitamin C hinzugefügt.
AusgangFreizeit am Abend, die man meistens in einer Bar verbringt
AusgängerAndere Bezeichnung für das Tenu A (grauer Veston)
AustretenEine kurze Pause machen
AVAntrittsverlesen: Bestandskontrolle durch den Feldweibel und Meldung der Truppe dem Kommandanten.
Danach wird in der Regel über den weiteren Verlauf des Tages informiert
AvPArztzeugnis vom Psychiater
BananengasGas zur Dichteprüfung der Schutzmaske. Riecht streng nach Bananen, wobei andere meinen, dass es eher nach Erdbeeren riecht

BeingümmeliBezeichnung für die elastischen Bänder, die die Taz-Hose über den Kampfstiefeln hält
BG-4Höchster Bereitschaftsgrad des ABC-Schutz und der gefürchtetste Begriff der Schweizer Armee
BOBerufsoffizier
BöFeiAbkürzung für böser Feind. Heute wird bei Übungen meist vom Gegner gesprochen
BrideSchlechter, unnützer AdA
B-TazUmgangssprachlich für das Tenue B
BUBerufsunteroffizier

BUSABerufsunteroffiziersschule der Armee, welche sich in Herisau befindet
BürstenSchikanieren der Truppe, auch «Figgen» genannt
C-AlarmWarnung vor herannahenden Kampfstoffen. In der Regel muss sofort ABC BG-4 erstellt werden (siehe oben)
CBAChillen bis ausgeruht, sich lange ausruhen
CdAChef der Armee. Momentaner CdA ist Korpskommandant Philippe Rebord
CharlieUmgangssprache für Gegner
DBKurz für Dienstbüchlein
DaherBefehl, im Halbkreis um den Zugführer zu stehen
DDKurz für Durchdiener, ein AdA, der seinen gesamten Dienst an einem Stück leistet
DetachierenAbkommandieren einzelner AdAs weg von der Truppe, um einen Auftrag zu erfüllen
DHUDurchhalteübung: lange Übung, meistens am Schluss der RS / UOS / OS
DRAbkürzung für das Dienstreglement 04, welches für alle AdAs verbindlich ist. Es lohnt sich deshalb, einen Blick hinein zu werfen.
DuroKurz für den Mowag Duro, ein geländegängiges Transportfahrzeug. Wird oft für die Verschiebung der Truppen verwendet. 
EBUErstellen, Betreiben und Unterhalten. Beispielsweise: EBU eines Standortes
EFKurz für «erfüllt»
Eff-TascheUmgangssprache für die grüne Umhängetasche. Diese wird offiziell als Effektentasche 04 bezeichnet
EinbootenIn ein Fahrzeug steigen resp. aussteigen (ausbooten), beispielsweise in einen Bucher Duro oder auf die Ladefläche eines Lastwagens
EKFElektronische Kriegsführung
ErstellenEtwas wieder in den Originalzustand bringen, auch für Packungen verwendet (die Packung erstellen)
Fak-AusgangGrosser Ausgang, bei dem das Abendessen fakultativ ist. Wenn man in der Kantine essen möchte, muss man sich meistens auf einer Liste dafür eintragen
FassKurz für Fusile d’assault, französisch für das Sturmgewehr
FassenEtwas (z.B. Material) abholen
FeldcoiffeurAufklärer. Angelehnt an das Truppenabzeichen, da die gekreuzten Säbel wie eine Schere aussehen
FeldiKurz für Feldweibel oder Hauptfeldweibel, ein höherer Unteroffizier, der für die Erhaltung der Truppe zuständig ist
FeldtelefonAltes Telefon, welches man mit Kurbeln zum Klingeln bringt und für Verbindungskontrollen verwendet. 
FiggenSchikanieren der Truppe, besonders in der RS vorkommend. Siehe auch: Bürsten
FiggermutzBesondere Tragart vom Mutz, damit der Mutz hoch auf dem Kopf liegt. Ein Anzeichen, dass ein Vorgesetzter besonders streng ist
Figger-PDWiederholtes beüben der Truppe beim Parkdienst (Reinigung von Material). Wird oft kombiniert mit Liegestützen oder dem wiederholten Anmelden beim Vorgesetzten
FischRegenmantel des Tenu A
FlauschiHerausnehmbare Innenhülle des Schlafsacks
FoufouUmgangssprachlich für Fourier, höherer Unteroffizier der zuständig ist für die Verpflegung und Buchhaltung der Truppe
Füsel
Umgangssprache für Füsilier, heute Infanterist
GamelleBezeichnung für das dreiteilige Kochgeschirr, welches im Feld zum Essen verwendet wird
GnägiBezeichnung für den braunen oder grauen Rollkragenpullover, der unter Rudolf Gnägi eingeführt wurde
GreniGrenadier, entweder Infanterie-Grenadier oder Panzergrenadier
GstGeneralstab
GTEGrundtrageeinheit, die zur Grundausrüstung gehört. Daran sind mehrere Taschen befestigt, wie zum Beispiel die Munitionstasche
HamburgerAdA im ersten WK nach der RS
Häsibe Hält sich bereit, eine etwas umständliche Bezeichnung für Pause
HibaHindernisbahn
HülselenPatronenhülsen nach dem Schiessen sammeln
Hülsensack, Rekrut
Ein einfacher Rekrut, wird oft als Beispiel verwendet. Die militärische Version von Herr Meyer
HVHauptverlesen. Antreten vor dem Urlaub oder Ausgang
i GstIm Generalstab. Formale Bezeichnung für einen Generalstabsoffizier (z.B. Oberst i Gst)
IDInnerer Dienst – Reinigung der Unterkunft respektive der Anlage. Auch:persönliche Körperpflege jedes AdAs
IKEABeübung eines Zimmers, wenn die Zimmerordnung wiederholt nicht korrekt ist. Dabei muss der gesamte Zimmerinhalt (inklusive Betten) auf den AV-Platz oder in eine Halle getragen werden um dort die richtige Zimmerordnung zu erstellen
IVPIndividuelles Verbandspäckchen. Vakuumierter Beutel, in der sich Gaze und Verbandsmaterial befinden
JohnnyBüchsenessen, das meistens bei Übungen im Feld verteilt wird. Dabei gibt es entweder Chili con Carne (Chili-Johnny) oder Curry (Curry-Johnny)
KAKrankenabteilung
KadiKompaniekommandant, meistens im Rang eines Hauptmannes
Kampfzigi 90
Zigarette, die in 90 Sekunden zu rauchen ist
KarusaKampfrucksack
Kebab-Chef
Tagesoffizier, genannt nach der Binde, die man tragen muss, auf der KC (Kontrolle/Contrôle) steht
KD-BoxKurzdistanz - Box. Schiessanlage, die im WK und in der RS für Schiessübungen über kurze Distanzen verwendet wird
KinderschänderAbwertender Begriff für den Tagesrucksack 04
KKKKommandieren, Kontrollieren, Korrigieren. Motto des Kaders bei der Ausbildung, auch ZZZ (Zeigen, Zuschauen, Zusammenscheissen)
KNPKampfstoffnachweispapier. Kleber, die sich bei Berührung mit chemischen Kampfstoffen verfärben
KPKommandoposten, meistens ein Büro
KSKampfstiefel
KüscheKüchenchef (eigentlich KüChe)

LeftiBezeichnung für einen Offizier im Grad eines Leutnants
LBALogistikbasis der Armee
LilöKurz für Lichter löschen
LiegenLiegestützen machen
LügaLeuchtgamasche. Reflektierendes Band, das bei Dunkelheit um das linke Bein oberhalb des Stiefels geschnallt wird
MatAbkürzung für Material
MatmagMaterialmagazin, Ort für die Aufbewahrung von Material
Matkontrolle
Kontrollieren des Materials, eine jeweils Aufwändige Übung
Maus/MüsliKleines rundes Plastikscheibchen zur Beschriftung des persönlichen Materials
MägiBezeichnung für Magazin des Sturmgewehrs oder der Pistole
MPAbkürzung für Militärpolizei
MunmagMunitionsmagazin, Ort für die Aufbewahrung von Munition
MuschiKurz für Mutterschiff, geläufige Bezeichnung für den Rollkoffer 04
MutzSchirmmütze, welche die meiste Zeit getragen wird
MützenSich kurz hinlegen, meistens nach dem Mittagessen
NaziAbschätzige Bezeichnung für einen AdA aus der Deutschschweiz
NebelWarnung vor einem herannahenden Offizier und Aufforderung sich unauffällig zu verhalten
NEFKurz für «nicht erfüllt». Im Militär als Bezeichnung für alles, was schlecht ist
OfOffizier
OberleftiKurz für Oberleutnant, siehe Lefti
ObliObligatorische Schiesspflicht
OSOffiziersschule
PAPersönliche Ausrüstung. Alles, was nach Hause mitgenommen wird
PamirGehörschutz, der bei Schiessübungen getragen wird
PavianReizung des Hinterns nach einem langen Marsch (siehe auch: Wolf)
PDParkdienst. Reinigung von Material nach einer Übung oder nach Arbeitsende
PflockIdiotischer AdA
PicassoBezeichnung für den aufgehängten Wochenplan
PimpelnHerumhängen, nichts zu tun haben
PisaPersonal-Informations-System der Armee
Polenta-FraktionAbschätzige Bezeichnung für einen AdA aus dem Tessin
PuchMilitärjeep. Der Puch wird nun fortlaufend mit einem Fahrzeug vom Typ Mercedes G-Klasse ersetzt
QMQuartiermeister, der Fachvorgesetzte eines Fouriers. Ist zuständig für die Kontrolle des Rechnungswesens
RetablierenDen Anfangszustand wiederherstellen nach einer Übung. Auch das Umtauschen von beschädigtem Material
RiegelnDas Üben von Manipulationen an der Waffe
Rep-EtiketteEine Etikette, die verwendet wird um defektes Material zu kennzeichnen damit es entweder repariert oder umgetauscht wird. Die Rep-Etikette ist verknüpft mit der goldenen Regel, das man alles noch so beschädigen kann. Hauptsache ist, dass man nichts verliert.
RSRekrutenschule
RSGAbkürzung für das Reizstoffsprühgerät 2000
RuhnPosition, in der die Arme hinter dem Rücken verschränkt sind und die Füsse schulterbreit stehen. Grundsätzliche Haltung in einer Formation
RusseAbschätzige Bezeichnung für einen AdA aus der Romandie

SABTASelbstsicheres Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit – Motto des Kaders

SAMSUKASchutzmaske anziehen, Alarm weitergeben, Mannentgiftung, Spritze bei Symptomen, Überwurf anziehen, Kontaktstellen entgiften, Arbeit weiterführen
SackbefehlListe von Gegenständen, die immer auf Mann mitgetragen werden müssen
SaniKurz für Sanitätssoldat
SBG (SKA)
Suchen bis gefunden (sonst kein Ausgang)
SchlampensteinEine Schikane, bei der ein grosser Stein von einem AdA herumgetragen wird weil er ein
inkorrektes Tenue aufgewiesen hat (siehe unten)
Schnauze tiefUmgangssprachlich für die Aufforderung, ruhig zu sein
SchoggistichSchikanieren eines AdAs, bei der das Sturmgewehr mit dem Lauf in den Boden gesteckt wird.
Ist mit einer mühsamen Reinigung der Waffe verbunden
SchukoSchulkommandant. Berufsoffizier, der für eine Rekrutenschule zuständig ist
SchumaGeläufige Bezeichnung für die Schutzmaske 90, eigentlich Schutzmassnahmen
SE-079Bezeichnung für das Handy als alternatives Funkgerät. SE steht für Sender/Empfänger, 079
ist von der Vorwahl von Swisscom abgeleitet
SechseinhalberAbkürzung für das Meldeformular 6.005, mit der jegliche Beschwerden, Anträge oder Mitteilungen
kommuniziert werden. Das Meldeformular muss auf dem Dienstweg weitergegeben werden
SplischuSplitterschutzweste
TazTarnanzug – die grüne Tarnuniform
TenuAllgemeine Bezeichnung für die Uniform
Tenu AAusgangsuniform
Tenu BPersönlicher Tarnanzug, wird mit Beret getragen
Tenu CArbeits-Tarnanzug, wird mit Mutz getragen
Tenu korrigieren«Korrektes» Tenu erstellen, d.h. alle Reissverschlüsse schliessen und Knöpfe zumachen
TenuschlampeAdA, der wiederholt ein inkorrektes Tenu aufweist
UOSUnteroffiziersschule
UTUntauglich

VBAVerbandsausbildung, scherzhaft auch «Versuch beschäftigt auszusehen»
VerschiebenJegliche Bewegung der Truppe
wAdAWeibliche Angehörige der Armee
WegtretenAufforderung von einem Vorgesetzten, nachdem man vorgesprochen hat oder seine Aufgabe bekommen hat
WEMAWiedererstellung der Einsatzbereitschaft des Materials im Ausbildungsdienst. Reinigung und
Rückgabe des Materials, das am Anfang der Ausbildung gefasst wurde
WKWiederholungskurs
WolfReizung zwischen den Oberschenkeln nach langem Marschieren (siehe
auch: Pavian)

XMVkurz für Xunde Mänscheverstand (gesunder Menschenverstand)

ZMKurz für Zeitmilitär. Offiziere oder Unteroffiziere, die für eine bestimmte Zeit beim Militär angestellt sind
ZSZusammenschiss, einen ZS kassieren wenn man etwas falsch gemacht hat
ZüghüslerMitarbeiter der LBA (siehe oben)
ZwipfZwischenverpflegung, meistens ein grüner Korb gefüllt mit Riegeln, Früchte, Guetzli und manchmal Militärschokolade

ZZZZeige, zueluege, zämeschiisse. Veralberung von KKK: Kommandieren, Kontrollieren, Korrigieren

Haben wir etwas vergessen? Schreib es in die Kommentare oder hinterlasse eine (Sprach-)Nachricht via Whatsapp auf 079 909 13 33!

33 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.